Trash the Dress Shooting – Tipps und Tricks


Ein Fotoshooting ist ein Muss für eine gelungene Hochzeitsfeier. Abgesehen von dem Hochzeitsshooting veranstalten viele Paare vorab auch schon ein romantisches Paarshooting. Immer beliebter wird jedoch das Trash the Dress Shooting – das etwas ungewöhnliche und originelle Fotoshooting nach der Hochzeit. Worum genau es bei dem Trash the Dress Shooting geht, erfahren Sie bei uns.

Trash the Dress Shooting

Trash the Dress – darum geht es

Der Begriff „Trash the Dress“ bedeutet umgangssprachlich „Zerstöre dein Kleid“. Dieser Trend stammt ursprünglich aus den USA, doch er wird in Deutschland zunehmend beliebter. Der Grundgedanke dahinter ist leicht erklärt. Das Hochzeitskleid ist oftmals teuer und wird nur einmal im Leben getragen. Verkaufen möchten es nur die wenigsten Bräute. Viele verheiratete Frauen verspüren aber das Verlangen, das Brautkleid noch einmal anzuziehen und etwas Verrücktes zu erleben. Dann ist das Trash the Dress Shooting die perfekte Lösung. Denn bei diesem Hochzeitsshooting geht es darum, eine möglichst heruntergekommene Location zu finden und das Kleid zu beschmutzen und in vielen Fällen vollkommen zu zerstören.

Trash the Dress Shootin Braut

Geeignete Locations für das Shooting

Es gibt viele geeignete Locations, die sich für dieses besondere Shooting anbieten. Wer beispielsweise das Meer vor der Tür hat, der kann mit seinem Hochzeitskleid in die Fluten springen und eindrucksvolle Aufnahmen unter Wasser anfertigen lassen. Sehr beliebt sind vor allen Dingen verlassene und verfallene Gebäude, denn diese bilden einen sehr passenden Hintergrund für die verschiedenen Motive. Normalerweise wird der Fotograf Ihnen einige Locations nennen, die er für geeignet hält. Schauen Sie sich diese gerne in Ruhe an und entscheiden Sie dann.

Weitere Alternativen für das Shooting wären:

  • Industriegebiet
  • Fabrikhalle
  • Schrottplatz
  • Keller
  • Tunnel
  • Unterführung
  • Baustellen
  • Bauernhof
  • Matschige Wiese
  • Wald
  • Meer
  • Ruine
  • Lost Places
  • Verfallenes Wohn- oder Fabrikhaus
  • Im strömenden Regen
  • Auf einer alten Brücke
  • Vor einer Graffiti-Wand
  • Auf stillgelegten Bahngleisen

Trash the Dress Shooting Locations

Das Trash the Dress Shooting – der Ablauf

Das Trash the Dress Shooting wird zumeist nach der Hochzeit veranstaltet. Und zwar dann, wenn der ganze Hochzeitsstress von Ihnen abgefallen ist und Sie Zeit und Muse für dieses kreative Shooting haben. Je nach Anzahl der Bilder dauert es um die zwei bis drei Stunden. Es werden die verschiedensten Posen durchgespielt, die Sie zuvor mit dem Fotografen schon einmal grob besprochen haben. Dabei kommen dann unterschiedlichste Accessoires und Stilmittel wie Matsch, Scheren, Feuerzeuge oder Wasser zum Einsatz. Im Laufe des Fotoshootings wird das Brautkleid ordentlich in Mitleidenschaft gezogen. Das kann so weit gehen, dass es am Ende vollkommen zerstört ist. Wobei das wieder ein individueller Punkt ist. Gerne darf auch der Bräutigam aktiv an dem Shooting beteiligt sein und dabei helfen, das Kleid ordentlich zu beanspruchen. Und wenn gewünscht, kann das auch mit dem Anzug des Bräutigams passieren. Der Ablauf des Shootings ist weitestgehend individuell. Wer möchte, der kann auch mehrere Locations ansteuern und so besonders abwechslungsreiche Fotos entstehen lassen.

Tipps & Tricks für ein gelungenes Shooting

  • Besichtigen Sie gerne mehrere Locations und entscheiden Sie sich für einen Ort, der zu Ihnen passt.
  • Besprechen Sie Ihre Vorstellungen mit dem Fotografen und äußern Sie Ihre Wünsche.
  • Machen Sie sich Gedanken über Posen, Accessoires und Motive.
  • Entscheiden Sie vorab, wie weit Sie gehen möchten. Sie müssen das Kleid auf keinen Fall zerstören, wenn Sie das nicht wollen.

Tipps für Trash the Dress Shooting

Trash the Dress Shooting – von originell bis hin zu radikal

Das Trash the Dress Shooting ist ein Trend, der immer beliebter wird. Viele Bräute entschließen sich dazu, nach der Hochzeit das Hochzeitskleid im Rahmen dieses Shootings zu zerstören. Doch wie weit Sie gehen, das entscheiden Sie alleine. Es gibt verschiedene Abstufungen bei diesem Shooting. Viele Fotografen bieten ein sanftes Trash the Dress Shooting. Dabei wird das Kleid zwar schmutzig, aber nicht dauerhaft beschädigt. Radikale Shootings enden hingegen so, dass das Brautkleid nicht mehr zu retten ist. Überlegen Sie sich vor der Buchung ganz genau, was Ihnen vorschwebt. So oder so ist das Trash the Dress Shooting ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.

nach oben ↑