Hochzeitsmandeln – das beliebte Gastgeschenk mit Tradition


An eine schöne Hochzeitsfeier erinnert sich sicherlich jeder Gast gerne zurück. Umso schöner, wenn die Gäste neben Fotos auch noch ein kleines Gastgeschenk als Erinnerung bekommen. Es gibt viele traditionelle Gastgeschenke. Gerade in Frankreich und Italien werden bereits seit vielen Jahren Hochzeitsmandeln verschenkt. Was es mit dieser Tradition auf sich hat, das erfahren Sie bei uns.

Zucker- oder Hochzeitsmandeln

Gastgeschenke als Erinnerung

Gastgeschenke sind sehr beliebt und mittlerweile gibt es kaum eine Hochzeit, auf der keine Give Aways an die Hochzeitsgäste verteilt werden. Dabei handelt es sich zumeist um eine kleine Aufmerksamkeit, die als Dankeschön und Erinnerung zu verstehen ist. Immerhin wäre die Hochzeit ohne Gäste nur halb so schön. Insofern ist es durchaus ratsam, ein Gastgeschenk für die Gäste zu organisieren. Zumal die Give Aways nicht zwingend viel Geld kosten müssen.

Gastgeschenke zur Hochzeit

Der Ursprung der Hochzeitsmandeln

Die Hochzeitsmandeln sind ein Gastgeschenk, das seinen Ursprung in Italien hat. Doch der Brauch der Hochzeitsmandeln selbst geht laut Überlieferungen bis in die Antike zurück. Damals galt die Mandel aufgrund der Form und des geschützten Kerns als Symbol für Schwangerschaft und Fruchtbarkeit. Im antiken Griechenland wurden bei Hochzeiten und Geburten von den Gästen Mandeln gestreut. Die Römer waren es dann, die die Mandel mit einer süßen Honigschicht überzogen. So entstand die Ursprungsform der heute geläufigen Hochzeitsmandel, die bis in die Renaissance verbreitet war. Mehr und mehr gewann die Zuckermandel an Beliebtheit, doch vor allen Dingen im 18. Jahrhundert verbreitete sie sich rasant und es entwickelte sich der Brauch der Hochzeitsmandel.

Hochzeitsmandeln – der Gedanke hinter dem Gastgeschenk

Als Gastgeschenk sind die leckeren Hochzeitsmandeln bereits seit vielen Jahren sehr beliebt, denn sie haben eine entsprechend lange Tradition vorzuweisen. Der klassische Hochzeitsbrauch stammt angeblich aus Italien, aber in vielen anderen Ländern sind Hochzeitsmandeln ebenfalls ein traditionelles Gastgeschenk. Das Prinzip ist relativ einfach. Jeder Gast bekommt fünf Hochzeitsmandeln, die in einem Säckchen oder Tütchen verpackt sind.

Die Hochzeitsmandeln sind mit einem süßen Zuckerguss überzogen und symbolisieren das Leben. Das ist nämlich nicht immer süß (wie der Zuckerguss), sondern auch bitter (wie die Mandel). Es müssen auf jeden Fall fünf Mandeln sein, denn jede davon steht für etwas. Die Mandeln symbolisieren ein langes Leben, Fruchtbarkeit, Glück, Gesundheit und Wohlstand. Mit einem Namensetikett und einem kleinen Spruch versehen, sind die Mandeln ein schönes Gastgeschenk. Entweder wird das Give Away allen Gästen persönlich überreicht oder aber auf dem Tisch arrangiert. Dafür bieten sich die Hochzeitsmandeln wunderbar an, wenn die Verpackung in der passenden Farbe gewählt wird.

Die Hochzeitsmandeln haben mehrere Vorteile. Das Hochzeitspaar muss nicht mit hohen Kosten rechnen, denn diese Art von Give Away ist eher günstig. Dazu profitieren auch die Gäste, denn die Mandeln schmecken richtig lecker. Und so kommen sie auch viel besser an als ein Gastgeschenk, das am Ende nur in einer Ecke steht und Platz wegnimmt. Wer es übrigens besonders einfach gestalten möchte, der kann bereits fertig verpackte Hochzeitsmandeln kaufen und muss diese nur noch dekorativ verzieren. Es gibt aber ebenfalls die Möglichkeit, die Hochzeitsmandeln zu kaufen und diese dann selber zu verpacken. Das hat direkt einen persönlichen Charme und kommt entsprechend gut an.

Schüssel mit Hochzeitsmandeln

Alternative Gastgeschenke für die Gäste

Hochzeitsmandeln sind ein traditionelles Geschenk, wer hingegen etwas kreativer sein möchte, der kann natürlich ein anderes Gastgeschenk als Erinnerung für seine Gäste umsetzen. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Abgesehen von den Hochzeitsmandeln gibt es weitere Süßigkeiten, die bestimmt eine gute Alternative darstellen. Sehr beliebt sind momentan personalisierte M&M’s. Diese können entweder mit einem Spruch oder aber einem Bild individualisiert werden. Am Ende spielt es keine Rolle, um welche Art von Gastgeschenk es sich handelt. Wichtig ist, dass das Geschenk zum Brautpaar und zur Hochzeit passt – und bestenfalls von Herzen kommt.

Tasse mit Hochzeitsmandeln

nach oben ↑