Frühlingshafte Hochzeitseinladungen


Bei einigen Brautleuten steht eine Frühlingshochzeit hoch im Kurs. Denn in den Monaten März, April und Mai erwacht die Natur aus dem Winterschlaf und bietet eine unbeschreiblich schöne Kulisse für eine traumhafte Märchenhochzeit. Die frischen Farben des Frühlings laden dazu ein, ein florales Hochzeitsmotto zu wählen. Damit die Frühlingshochzeit ein voller Erfolg wird, spielt neben den üblichen Faktoren natürlich die Hochzeitseinladung eine entscheidende Rolle. Worauf es bei frühlingshaften Einladungen zur Hochzeit ankommt, das erfahren Sie bei uns.

Heiraten im Frühling

Hochzeitseinladungen mit Frühlingsnote

Findet die Hochzeit im Frühling statt, dann bedeutet das, dass Sie Ihre Hochzeitseinladung passend dazu gestalten sollten. Bei einer Frühlingshochzeit ist der Spätsommer des Jahres davor der richtige Moment, die Hochzeitseinladungen zu verschicken. Dann haben die Gäste ausreichend Zeit, sich den Termin freizuhalten und nebenbei werden sie auf den Frühling eingestimmt. Die Frühlingseinladungen müssen unbedingt auf das Hochzeitsmotto abgestimmt werden. Darüber hinaus gibt es aber ein paar klassische Elemente, die nicht fehlen dürfen.

Hochzeitseinladungen im Frühlingslook designen

Der Frühling ist farbenfroh und fröhlich. Florale Elemente wie Blumen, Bäume, Blätter oder dergleichen dürfen auf der Hochzeitseinladung also keinesfalls fehlen. Ob es sich um farbenfrohe Blumenmotive oder klassische Karten mit dezenten und filigranen Verzierungen handelt, das ist eine relativ individuelle Entscheidung. Auch bei den Farben ist es möglich, sich weitestgehend auszutoben. Frische Farben wie Rosa, Weiß, Grün, Gelb oder ein leichtes Lila verkörpern den Frühling auf optimale Art und Weise. Mit hellen Farben gelingt ein schönes Design immer. Die Kontraste werden bestenfalls dezent gestaltet, denn eine schöne Frühlingseinladung besticht eher mit weichen Formen und stimmigen Übergängen. So werden Frühlingsgefühle geweckt.

Im Trend liegen nach wie vor Pastellfarben, die hervorragend mit dem Motto „Frühling“ harmonieren. Der Vorteil: Diese Farben bieten auch die Gelegenheit, schöne Tischdekorationen zu zaubern. Von Himmelblau bis Rosa – bei der Farbgestaltung der Einladungskarten dürfen sich Brautpaare durchaus austoben und die eigenen Lieblingsfarben ins Spiel bringen.

Einladung Frühling

Der Weg zur Frühlingshochzeit – das Motto definieren

Die Hochzeit findet im Frühling statt und damit ist klar, dass die Hochzeitseinladungen im floralen Look gestaltet werden. Vorab sollten sich Braut und Bräutigam jedoch genau überlegen, welches Hochzeitsmotto sie favorisieren. Denn das Motto sollte möglichst feststehen, bevor die Hochzeitseinladungen gestaltet werden. Dann ist es nämlich kein Problem, Motto und Karten optisch in Einklang zu bringen. Wer bereits heute weiß, dass auf der Hochzeit gelbe Tulpen für ein florales Ambiente sorgen, der kann diese Blumen auch bei der Frühlingseinladung schon ins Spiel bringen. Steht das Motto erst einmal, dann ist die Gestaltung der Karten mit Sicherheit keine Herausforderung mehr.

nach oben ↑