Die Handtasche einer Braut – unverzichtbare Helfer


Die Handtasche ist für die meisten Frauen ein unverzichtbarer Begleiter – in sämtlichen Lebenslagen. Auch am Hochzeitstag möchten wir hier keinen Kompromiss eingehen. Deswegen ist die Brauttasche mittlerweile zu einem Must-have geworden. Doch gerade bei einem so wichtigen Accessoire ist es entscheidend, das passende Modell zu wählen und auf einige Feinheiten zu achten.

weiße Hochzeitstasche

Die richtige Brauttasche aussuchen

Die Handtasche ist ein Accessoire, das optimal zum Kleid passen muss. Das betrifft nicht nur die Farbe, sondern eben auch die Form und die Details. Bei der Brauttasche muss es sich nicht immer um eine weiße Ausführung handeln, grundsätzlich sind Sie bei der Farbwahl frei. Wenn Kleid und Schuhe in Weiß gehalten sind, darf die Tasche optisch gerne auffallen. Sehr beliebt ist die Clutch, denn diese Tasche sieht nicht nur elegant aus, sondern erweist sich auch noch relativ praktisch. Sie bietet gerade genügend Platz für die wichtigsten Helferlein und sollte eigentlich mit jedem Hochzeitskleid harmonieren. Von größeren Taschen sollten Sie eher Abstand nehmen, denn das wird schnell unbequem. Immerhin tragen Sie auch noch den Brautstrauß und die Brauttasche sollte wirklich nur ein kleines Accessoire sein.

Was gehört in die Handtasche der Braut?

Was genau am Ende in der Brauttasche landet, das entscheidet jede Braut selbst. Allerdings gibt es ein paar Helfer, die sich immer als sinnvoll erweisen. Beispielsweise das Deo – wenn die Emotionen hoch kochen, dann kann einen das durchaus ins Schwitzen bringen. Dann schadet es nicht, wenn Sie sich zwischendurch etwas frisch machen können. Wer eine Strumpfhose trägt, sollte am wichtigsten Tag seines Lebens auch unbedingt eine Ersatzstrumpfhose dabei haben. Immerhin gehen die immer dann kaputt, wenn es am wenigsten passt. Der Kreislauf kann an einem solchen Tag durchaus durcheinander kommen. Zur Sicherheit sollten Sie Traubenzucker oder Bonbons in ihrer Tasche haben. Dazu kommen dann noch die üblichen Verdächtigen:

Je nach Tasche kann das durchaus knapp werden. Das macht aber nichts. Normalerweise haben auch die Brautjungfern passend zum Kleid eine Handtasche dabei und können mit den wichtigsten Utensilien aushelfen.

Brautstrauß

Brauttaschen für die Brautjungfern

Möchten Sie auf eine Handtasche verzichten, aber Lippenstift und Taschentuch stets griffbereit haben? Dann bietet es sich an, die Brautjungfern mit Handtaschen auszustatten. Das ist bei vielen Hochzeitsgesellschaften übrigens ein willkommener Brauch. Braut und Brautjungfer gehen zusammen shoppen und kaufen unter anderem die Brauttaschen. Und diese ist dann ein Dankeschön-Geschenk für die Brautjungfer. Das ist eine schöne Überraschung und auch relativ praktisch, weil Sie am Hochzeitstag auf die Tasche verzichten können, so lange Ihre Brautjungfer in der Nähe ist.

Brauttasche – ja oder nein?

Beim Thema Brauttasche gehen die Meinungen stark auseinander. Während viele Bräute ohne Handtasche niemals vor den Altar schreiten würden, empfinden es die anderen eher als unpraktisch. Am Ende ist die Entscheidung sicherlich individuell. Doch Sie sollten im Zweifelsfall darauf achten, dass Ihre Brautjungfer mit den nötigsten Helfern ausgestattet ist. Denn ohne Taschentuch und Lippenstift sollten Sie am wichtigsten Tag in Ihrem Leben auf keinen Fall aus dem Haus gehen.

nach oben ↑