Deko und Blumen für die Kirche


Grüne und weiße Blumendeko in der Kirche

Eine kirchliche Trauung soll individuell, romantisch und vor allem unvergesslich sein. Dafür ist die Wahl der passenden Dekoration entscheidend, denn hier gibt es viele Möglichkeiten, angefangen bei der Farbe der Blumengestecke bis hin zu selbst gestalteten Drucksachen.

Blumen und Gestecke zur Dekoration

Hochzeitsdekorationen und Blumen werden bei einer Trauung in weiß oder in Cremetönen gehalten. Diese Farbkombination sollte in der gesamten Kirche aufeinander abgestimmt sein. Wenn Braut und Bräutigam eine bestimmte Blumensorte, Farbe oder Form bevorzugen, dann wird darauf Rücksicht genommen – einzelne farbige Lilien oder Orchideen in einem ansonsten eher monochromen Blumenschmuck sind als Highlights durchaus möglich.

Tipp: Traditionell wird auf dem Altar ein Gesteck angebracht, das zwar üppig ausfällt, aber für Kerzen, Mikrofon, Messgeschirr und Messbuch Platz lässt. Das Gesteck sollte nicht zu hoch und ausladend sein.

Die Kirchenbänke werden ebenfalls mit Blumenschmuck versehen. Bei großen Kirchen genügt das Verzieren der vorderen Bankreihen. Der Blumenschmuck fällt hier eher klein und filigran aus, meist werden Sträuße mit einzelnen Blüten und etwas grünem Füllmaterial an den Köpfen der Bänke angebracht. Auch hängender Schmuck sieht sehr schön aus: Wenn Efeu oder ähnliche Ranken in einem kleinen Strauß befestigt sind und eventuell mit Schleifen oder Anhängern verziert werden, wirkt das sehr elegant.

Zusätzlich können auch die Kommunionbänke vor dem Altarraum sowie Lektionar, Kanzel und Seitenaltäre mit Blumengestecken oder Girlanden geschmückt werden. Dies ist aber nicht zwingend notwendig. Der lokale Blumenhandel und auch der Pfarrer können Brautpaare hinsichtlich des bei einer Trauung üblichen Kirchenschmucks beraten.

Liederhefte und kleine Ideen

Bei einer kirchlichen Trauung wird häufig der individuelle Liederwunsch mit dem Organisten abgesprochen oder auch eine Sängerin beziehungsweise ein Chor organisiert. Als Information für die Gäste wird die Hochzeitsmusik in einem Liedheft festgehalten, welches für alle bereitliegt und nach der Trauung mitgenommen werden kann. Darin sind normalerweise nicht nur die einzelnen Titel aufgeführt, sondern auch die Liedtexte werden in voller Länge abgedruckt sowie die Namen der Beteiligten angegeben.

nach oben ↑