Hochzeitsbuffet: Tipps und Ideen


Vegetarisches Buffet mit Tomaten

Ein Hochzeitsbuffet besticht durch vielfältige und abwechslungsreiche Speisen. Dank dem Mix aus warmem und kaltem Essen muss sich das Brautpaar am Tag seiner Hochzeit keine Gedanken darüber machen, ob es den Gästen schmeckt und jeder ausreichend satt wird. Neben der kulinarischen Vielfalt übt ein Hochzeitsbuffet auch stets einen positiven Effekt auf die Kommunikation und Dynamik einer Hochzeitsfeier aus.

Hochzeitsbuffet statt Hochzeitsmenü

Die Planung des Hochzeitsessens ist aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch. Schließlich stellt die kulinarische Versorgung der Gäste einen wichtigen Punkt bei der Organisation dar. Brautpaare müssen sich vorab zwischen den Varianten Hochzeitsbuffet und Hochzeitsmenü entscheiden.

Für ein Hochzeitsbuffet spricht, dass

  • sich jeder Gast je nach Geschmack seinen eigenen Teller zusammenstellen kann.
  • Vegetarier, Kinder und Allergiker besser berücksichtigt werden.
  • beim Anstehen am Buffet lockere Gespräche entstehen.
  • jeder soviel essen kann, wie er mag.
  • Bewegung in die Hochzeitsgesellschaft kommt.

Geschmackliche Ausrichtung

Zur Planung des Hochzeitsbuffets gehört auch, dass das Brautpaar die geschmackliche Richtung des Essens festlegt. Bei einer Hochzeit, die unter einem bestimmten Motto steht, bietet es sich an, auch das Buffet nach diesem Thema auszurichten.

Bei einer maritimen Hochzeit sollte das kulinarische Highlight beispielsweise ein Fischgericht sein, bei einer mediterran ausgerichteten Hochzeit dürfen Antipasti, Tapas und Pasta nicht fehlen. Es darf auch gerne typisch deutsche Küche auf dem Buffet stehen, diese passt vor allem zu einer rustikalen Hochzeit. Weitere beliebte kulinarische Richtungen für ein Hochzeitsbuffet sind die Französische und Asiatische Küche.

  • Tipp Flying Buffet: Für Brautpaare, die sich nicht zwischen Buffet und Menü entscheiden können, bietet sich die Mischform, das Flying Buffet, an. Bei einem Flying Buffet werden der Hochzeitsgesellschaft vorbereitete Speisen auf Platten serviert.

Aufbau eines Hochzeitsbuffets

Gäste bedienen sich am Buffet

Je nach Hochzeitslocation kann das Buffet entweder auf einer langen Tafel, die an der Wand steht, aufgebaut werden oder auf einem Tisch, der frei im Raum platziert wird. Beim Aufbau des Hochzeitsbuffets ist darauf zu achten, das es für die Gäste gut zugänglich und jede Speise gut erreichbar ist.

  • Vorteil bei der ersten Variante: es wird Platz gespart
  • Vorteil bei Variante zwei: Gäste können sich von allen Seiten bedienen

Bei der Anordnung eines Hochzeitsbuffets gibt es eine bestimmte Reihenfolge, die sich an den einzelnen Essetappen orientiert. Beginnend auf der rechten Seite stehen die Teller, darauf folgen Salate und Häppchen, denen sich Fisch, Fleisch und andere Hauptkomponenten anschließen. Das kulinarische Highlight des Hochzeitsessens befindet sich stets in der Mitte des Arrangements. Am Ende kommen die Süßspeisen sowie Käse, Gebäck, Brot und Butter. Auf der linken Seite des Buffets finden die Gäste Besteck und Servietten.

nach oben ↑