Die Karte steht im Mittelpunkt


Aufwand:
Kreativität:
Geschick:
Persönlich:
Bewertung:

Viele Gäste entscheiden sich für ein Geldgeschenk, gerade wenn sich das Brautpaar ein paar Scheine für die Flitterwochen und den neuen Hausstand wünscht. Doch das Präsent muss aus diesem Grund noch lange nicht nur aus einer Karte bestehen, mit ein paar kreativen Ideen und Dekoelementen wird das Gesamtbild ausgebaut. Bei der Ideenfindung können sich Gäste ganz an den Vorlieben oder Hobbys des Brautpaares orientieren. Vielleicht bringen auch gemeinsame Unternehmungen die passende Inspiration.

Karte mit Deko Skulptur

Beliebt bei Freunden und Kollegen

Eine romantische Karte zusammen mit einer kleinen Aufmerksamkeit, wie eine Topfpflanze oder einer Flasche Champagner, ist besonders bei Freunden und Kollegen beliebt. Bei diesem Präsent wird keine stundenlange Bastelarbeit verlangt und das Geld wird trotzdem ansprechend in Szene gesetzt. Je nach persönlichen Vorlieben kann man zur Karte mit der richtigen Dekoration eine persönliche Note setzen.

Sie benötigen:

  1. eine schöne Karte
  2. Dekoelemente, z.B. eine Glasschale mit Quietscheenten, eine romantische Skulptur, ein passendes Büchlein oder eine Topfpflanze
  3. Schleifen und Bänder zum Verzieren

Variationsmöglichkeiten

  • Unbegrenzt, von einem guten Wein über Champagner bis hin zu einem Windlicht ist alles möglich, was den Schenkenden und dem Brautpaar gefällt.
  • Die Flaschenetiketten können mit individuellen Aufklebern dekoriert werden, die das Hochzeitsdatum und die Namen des Brautpaares beinhalten.

Tipp: Die zusätzlichen Elemente zur Karte auf das Brautpaar abstimmen. Sind beide Hobbygärtner bietet sich eine ausgefallene Topfpflanze für den Balkon an. Hat das Brautpaar eine gemeinsame Leidenschaft, etwa eine Sportart, kann ein typischer Ausrüstungsgegenstand genutzt werden.

nach oben ↑