Ein Topf voll Glück und Geld


Aufwand:
Kreativität:
Geschick:
Persönlich:
Bewertung:

Am Ende des Regenbogens wartet ein Top voll Gold. In Anlehnung an diese Sage punktet dieses Hochzeitsgeschenk. Kombiniert mit dem Zauber Irlands steht das Geld bei diesem Präsent direkt im Mittelpunkt. Der Clou jedoch: Da der Glastopf vor allem mit Münzen befüllt ist, wird der wahre Schatz erst nach der Hochzeitsfeier entdeckt. Diese Idee steigert beim Brautpaar die Spannung und sorgt dafür, dass das Präsent auch nach der Feier seinen großen Auftritt genießen kann.

Topf voll Glück

Beliebt bei Märchenfreunden und Irland-Fans

Besonders Freunde von Sagen und Märchen kommen mit diesem Hochzeitsgeschenk auf ihre Kosten. Auch wer für seine Leidenschaft zur grünen Insel bekannt ist, kann mit dem Präsent seiner individuellen Note Ausdruck verleihen. Besonders gut passt der Topf voll Geld auch für Freunde und Verwandte, mit denen das Brautpaar einen Irland-Urlaub verbracht oder den letzten St. Patrick’s Day gefeiert hat.

Sie benötigen:

  1. Glastopf
  2. Münzen und Scheine
  3. Schleifen und Bänder zum Verzieren

Variationsmöglichkeiten

  • Wer keinen Glastopf verwenden möchte, kann auch einen Metall- oder Holztopf wählen.
  • Besonders kreative Gäste können das Geldgefäß mit irischen Figuren, wie Kobolden oder Feen, verzieren.

Tipps: Das Geschenk benötigt besonders viele Münzen, um in Gänze wirken zu können. Daher schon frühzeitig mit dem Sammeln anfangen. Die großen Münzen und Geldscheine in die Mitte des Gefäßes legen. So sieht das Brautpaar von außen nur die verschiedenen Münzen.

nach oben ↑