Hochzeitsschuhe


Hochzeitsschuhe für den Bräutigam mit roten Socken

Die Wahl der passenden Hochzeitsschuhe für den Bräutigam kann mitunter schwerfallen. Doch unsere Grundregeln helfen bei der Auswahl, schließlich sollen Sie am Hochzeitstag ein genauso perfektes Outfit tragen wie die Braut.

Die Farbwahl

Besondere Schwierigkeiten bei der Auswahl haben Herren, die im Alltag nie oder selten Anzüge tragen. Es besteht die Gefahr, sich für die falsche Farbe zu entscheiden. Hier lautet die Grundregel: Die Schuhe sollten farblich zum Anzug passen. Mit klassischen schwarzen Lederschuhen zu einem schwarzen oder anthrazitfarbenen Anzug können Sie gar nichts falsch machen. Entscheidet man sich für einen cremefarbenen oder dunkelblauen Anzug, können auch braune Lederschuhe dazu getragen werden.

Tipp: Damit nicht nur die Schuhe elegant sind, sollten Sie auch unbedingt Strümpfe statt weißer Socken tragen. Die feinen Strümpfe können entweder im Farbton der Schuhe oder im Farbton des Anzugs gewählt werden. So wird nicht nur nackte Haut verdeckt, sondern auch der elegante Look komplettiert.

Hochzeitsschuhe in Lack für den Bräutigam

Hohe Qualität ist das A und O

Da Sie die Schuhe sicher auch noch nach der Hochzeit zu festlichen Anlässen tragen wollen, sollten Sie beim Kauf auf gute Qualität achten. Dabei ist nicht nur das Material, sondern auch die Verarbeitung und die Sohle wichtig. Echtes Leder hat zum Beispiel den Vorteil, dass es atmungsaktiv ist. Somit werden Sie sich den ganzen Tag wohlfühlen – ein sehr wichtiger Punkt. Auch eine rutschfeste und stabile Sohle ist wichtig, denn am Hochzeitstag werden Sie mehr als nur den Hochzeitswalzer tanzen.

Beliebte Schuhmodelle

  • Der Oxford-Schuh: Dieser Schuhtyp ist besonders beliebt, da er schlicht, doch sehr elegant ist. Das Material, aus dem der Oxford-Schuh gefertigt wird, ist meist Kalbsleder. Gern wird er in der klassischen Farbe Schwarz getragen.
  • Der Loafer: Dieses Schuhmodell wird gern gewählt, weil man einfach hineinschlüpfen kann. Aus Kalbsleder gefertigt ist der Loafer sehr elegant. Zu Frack und Smoking sollte jedoch der Oxford-Schuh gewählt werden.
  • Der Brogue: Mit auffälligen Lochverzierungen, sogenannten Broguings, besticht dieser Schuhtyp und strahlt eine besondere Extravaganz aus. Der Brogue ist sowohl in Schwarz als auch in Braun erhältlich.

Der richtige Stil

Haben Sie sich für einen Frack oder Smoking als Hochzeitsanzug entschieden, würden schwarze Lackschuhe einfach perfekt zum eleganten und klassischen Look passen. Feiern Sie jedoch im Freien, zum Beispiel am Strand, und haben sich für einen Leinenanzug entschieden, so können auch die Schuhe legerer sein.

Die beliebtesten Materialien

  • Kalbsleder – sehr fein, hohe Qualität und dennoch passable Preise
  • Reptilleder – besonders luxuriös, doch passt es nicht zu jedem Hochzeitsanzug, zudem sehr teuer
  • Lackleder – passt hervorragend zum Frack und Smoking, doch sehr empfindlich gegenüber Kratzern
  • Naturfasern – bei einer Sommerhochzeit im Leinenanzug perfekt, doch sehr schmutzempfindlich und nicht so einfach zu reinigen
  • Kunstfasern – zwar preisgünstig und problemlos zu reinigen, doch nicht sehr atmungsaktiv und elegant

Wenn Sie nicht den ganzen Tag auf Ihre Schnürsenkel achten wollen, können Sie sich auch für den Loafer entscheiden. In diesen Halbschuh aus Glattleder können Sie ohne Probleme hinein schlüpfen und brauchen sich keine Gedanken mehr über die Schnürsenkel machen. Allerdings ist diese Art von Schuhen nicht sehr elegant.

nach oben ↑