Das Ballkleid oder Duchesse-Brautkleid


Das Oberteil des Duchesse-Brautkleids ist sehr figurbetont, wohingegen der Rock sehr weit ausfällt, was gelegentlich mit einem Reifrock unterstützt wird. So erinnert es an die Ballkleider des 18. Jahrhunderts mit ihren ausschweifenden Röcken und edel verzierten Miedern. Heutzutage kann das Oberteil entweder schlicht oder mit reichlich Applikationen oder Stickereien erscheinen. Der Rock setzt etwa in Taillenhöhe an.

Romantisches Kleid

Welche Frauen können das tragen?

Für Frauen mit einer sehr weiblichen Figur sind Ballkleider nicht optimal. Haben Sie jedoch eine schmale Figur, die ab der Hüfte breiter wird, ist ein Ballkleid perfekt für Sie. Durch den weiten Rock werden die ungeliebten Partien des Körpers kaschiert. Es heißt zwar, dass dünne Frauen alles tragen können, doch sind Sie sehr klein und zierlich, würde ein Hochzeitskleid mit der Duchesse-Linie Sie nur verschlucken.

Der Vorteil von Duchesse-Brautkleidern

Wünschen Sie sich eine Märchenhochzeit wie aus Hollywood, dann ist das Ballkleid genau die richtige Wahl. Es entzückt durch seinen zauberhaften Charme und lässt Sie zu einer richtigen Prinzessin werden.

Der passende Schmuck: Zu einem einmaligen Hochzeits-Ballkleid sollte auch traumhafter Schmuck getragen werden. Sind Sie allerdings nicht der Typ, der oft und viel Schmuck trägt, setzten Sie lieber auf fantasievollen Haarschmuck.

Die passende Frisur: Zum romantischen Look, den ein Ballkleid ausstrahlt, passen sowohl Hochsteckfrisuren mit lockigen Haaren als auch eine offene Haarpracht, die von einem Diadem oder weißen Stoffblüten verziert ist. Als Faustregel gilt jedoch: Wenn die Oberpartie des Brautkleides mit vielen Applikationen versehen ist, sollten die Haare hochgesteckt sein, zumindest zum Teil.

Der passende Haarschmuck: Zusätzlich zum Hals- und Ohrschmuck können Sie sich auch für ein Diadem mit Schleier entscheiden. Doch Vorsicht: Besteht der Rock aus lauter Tüll oder Rüschen, ist ein einfacher Schleier angebracht. Weniger ist bekanntlich mehr. Ansonsten sehen Sie am Ende nicht wie eine Prinzessin, sondern wie ein überdimensionales Sahnebonbon aus.

Brautfrisur mit Stoffblume und dunklem Haar

Die passenden Schuhe: Das Gleiche gilt für die Schuhe. Zudem werden sie unter dem weiten Rock sowieso nicht zu sehen sein. Setzen Sie daher lieber auf hohe, aber bequeme Schuhe. Sie wollen den Hochzeitswalzer schließlich ohne Schmerzen tanzen.

Das passende Make-up: Da ein Duchesse-Brautkleid an sich schon für sehr viel Aufsehen sorgt, sollten Sie sich etwa durch ein Nude-Make-up zurückhalten. Zarte Pastelltöne wie rosé, apricot oder flieder passen einfach besser zum romantischen Hochzeitslook. Nach einer Farbberatung von Ihrem Stylisten wissen Sie sicher auch, welche Farbe am besten zu Ihnen passt.

Duchesse-Brautkleid: Tipps für Bräutigam, Brautjungfern und Co.

Da die Braut in einem Ballkleid wie eine Prinzessin aussieht, darf ihr der Bräutigam in nichts nachstehen. Er sollte also einen Anzug wählen, der einer Märchenhochzeit gerecht wird. Infrage kommen da nicht nur Smoking und Frack, sondern auch das Dinnerjacket oder der Stresemann.

nach oben ↑