Hochzeitskredit Ratgeber – unsere Tipps für Ihre Hochzeit


Wenn Sie bereits einen Blick auf unsere Beispielaufstellung für ein mögliches Hochzeitsbudget geworfen haben, dann wissen Sie, dass das Ausrichten einer Hochzeit abhängig von Ihren Wünschen und Vorstellungen sehr teuer werden kann. Wer da nicht auf die finanzielle Unterstützung von Verwandten hoffen kann oder ein ordentliches Polster angespart hat, beschäftigt sich also mit dem Gedanken an einen Hochzeitskredit. Denn Geld sollte bei dem Wunsch nach Ihrer Traumhochzeit nicht zum Haupthindernis werden. Bevor ein solcher Kredit allerdings aufgenommen werden kann, sollten Sie sich als Brautpaar erst einmal einige wichtige Fragen stellen.

Hochzeitskredit

Kredit für Hochzeit – die wichtigsten Fragen für Sie im Überblick

Hochzeitskredite werden mittlerweile von vielen Finanzinstituten angeboten und beinhalten oftmals sogar die Möglichkeit der günstigen Sondertilgung, so dass sich der Kredit im Anschluss an die Hochzeit durch mögliche Geldgeschenke von Freunden oder Verwandten noch schneller tilgen lässt. Bevor Sie jedoch voller Vorfreude auf den schönsten Tag Ihres Lebens den Kreditvertrag einfach unterzeichnen, sind die folgenden Fragen zu beantworten:

  1. Welche Summe benötigen Sie?
  2. Wie schnell kann der Kredit genehmigt werden?
  3. Wie hoch ist der Zinssatz?
  4. Wie hoch fällt die monatliche Rate aus?
  5. Ist die Sondertilgung kostenlos?
  6. Gibt es versteckte Gebühren, wie zum Beispiel eine Bearbeitungsgebühr?

Außerdem sollten Sie nach Möglichkeit Angebote von verschiedenen Banken einholen, um so den Vergleich machen zu können. Achten Sie unbedingt darauf, dass ausreichende Vorlaufzeiten eingehalten werden, damit Ihr Kredit noch bewilligt werden kann, bevor Sie die erste Zahlung leisten müssen, um zum Beispiel die Location für Ihre Hochzeit zu reservieren. Darüber hinaus lassen Sie sich den Kredit von jedem Finanzinstitut idealerweise im Detail vorrechnen.

Setzen Sie dabei besser nicht auf Banken, die keine Schufa-Abfrage verlangen. Denn bei solchen Kreditgebern ist meist mit für Sie wesentlich ungünstigeren Konditionen zu rechnen. Zudem können Hochzeitskredite auch genutzt werden, um Ihre Flitterwochen zu finanzieren. Demnach kann es durchaus Sinn machen, eine etwas größere Kreditsumme aufzunehmen und mit der Buchung der Flitterwochen noch so lange zu warten, bis Ihr Kredit genehmigt wurde und sich das Geld auf Ihrem Konto befindet.

Weitere Tipps zur Kreditbeantragung

Weitere Informationen finden Sie z.B. her:

Wer sich in Bezug auf die Hochzeitskreditbeantragung noch unsicher ist, kann sich auch an einen versierten Hochzeitplaner wenden, der Banken empfehlen kann oder Tipps bereithält, wie Sie auch mit einem kleineren Budget Ihre Traumhochzeit ausrichten können. Denn das Budget sollte realistisch kalkuliert werden, damit die Kreditsumme am Ende ausreicht. Viele Banken bieten Hochzeitskredite für Brautpaare inzwischen auch schon online an, so dass dort der transparentere Preisvergleich mit wenigen Mausklicks möglich ist. Dabei ist es durchaus sinnvoll, speziell nach Hochzeitskreditlösungen zu suchen, da einige Banken bei Hochzeitskrediten bessere Konditionen anbieten können, als das bei regulären Privat- oder Konsumkrediten der Fall ist. Selbst Hochzeitskredite von privat werden im Internet mittlerweile vergeben, die sich durch ihre zum Teil niedrigeren Zinsen für Brautpaare ebenfalls lohnen können. Meist können Direktbanken Ihnen zudem bessere Konditionen bieten als Filialbanken.

Hier könnten Sie Online einen Hochzeitskredit beantragen

Außerdem ist es sinnvoll, wenn der Kredit bereits gemeinsam von beiden Partnern aufgenommen wird, bevor Sie offiziell verheiratet sind. Das gilt jedoch nur dann, wenn beide Partner über ein eigenes Einkommen verfügen und die Zinsbelastung bei dem Kredit durch den Nachweis von zwei Einkommen entsprechend nach unten korrigiert werden kann. Wenn Sie beide den Kredit für Ihre Hochzeit zusammen aufnehmen, können Sie bei einigen Banken also von finanziellen Vorteilen bei der Zinsrate profitieren. Sofern die eigene Bonität nicht ausreichend sollte, können Ihre Eltern oder Schwiegereltern hingegen für den Kredit bürgen.

nach oben ↑