Spiele und Aufgaben zum Junggesellinnenabschied


Kleine Spiele und Aufgaben sind die Highlights eines Junggesellinnenabschieds. Diese können zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfinden. Am geschicktesten ist es, wenn die Spiele bzw. Aufgaben auf verschiedene Karten geschrieben werden. Von Zeit zu Zeit muss die Braut eine vom Stapel ziehen und die Aufgabe erfüllen. Bei der Auswahl sollten sich die Organisatorinnen überlegen, ob sie diese der zukünftigen Braut auch zumuten können. Des Weiteren hängen sie natürlich auch davon ab, wo und wie man feiert.

Spiele zum Junggesellinnenabschied

Kreativ und lustig: 10 Spiele zum Junggesellinnenabschied

  1. Die Freundinnen können ein T-Shirt vorbereiten, auf dem „Uns hättest du haben können“ steht. Dieses muss die zukünftige Braut anziehen und 20 Unterschriften von attraktiven Männern sammeln.
  2. Die Junggesellin muss in einer vorgegebenen Zeit (30 Minuten) 20 Telefonnummern von attraktiven Männern sammeln.
  3. Die Junggesellin muss Dinge wie Feuerzeuge, Kondome, Stringtangas und Spritzen, die mit Alkohol gefüllt sind, aus einem Bauchladen an Passanten verkaufen. Das erwirtschaftete Geld fließt natürlich in die JGA-Kasse.
  4. Die zukünftige Braut muss sich mit einem „Gratis Umarmung“-Schild 30 Minuten lang auf den Marktplatz stellen.
  5. Die Freundinnen der Junggesellin können einen Eimer mit Rosen auf die Herrentoilette des Restaurants oder der Bar stellen. An diesem muss ein Zettel mit der Aufforderung: „Bitte bringen Sie eine Rose an Tisch XY.“ angebracht werden. Die Junggesellin ist natürlich jedes Mal überrascht, wenn sie eine Rose von einem ihr fremden Mann geschenkt bekommt.
  6. Die Freundinnen statten die zukünftige Braut mit Lippenstift und Nagellack aus. Diese muss innerhalb einer bestimmten Zeit (30 Minuten) 10 Männer dazu bringen, sich von ihr schminken zu lassen.
  7. Passanten dürfen aus einer Liste von fünf Liedern eines gegen eine kleine Spende wählen, das die Junggesellin für sie singen muss. Die Liedtexte haben die Begleiterinnen dabei.
  8. Die Freundinnen stellen der Noch-Junggesellin diverse Fragen zu ihrem Zukünftigen. 1. Wie hieß der beste Freund aus dem Kindergarten? 2. Wie hieß sein erstes Haustier? Welcher ist sein Lieblingsfußballverein? Wo wurde er geboren? Usw. Als Preise könnten der zukünftigen Braut überlebenswichtige Dinge für den Hochzeitstag übergeben werden (Aspirin, Sicherheitsnadeln, Taschentücher, Erfrischungstücher).
  9. Die Junggesellin muss Lose aus einer Lostrommel an männliche Passanten verkaufen. Das damit erlangte Geld fließt natürlich in die JGA-Kasse. Die Lose können Gutscheine wie „ein Küsschen von der Junggesellin“, „ein Tanz mit der Junggesellin“ oder „eine Massage von der Junggesellin“ beinhalten.
  10. Die Junggesellin wird mit einer Polaroid-Kamera ausgestattet. Damit muss sie Fotos von Passanten machen und diese dann für einen Euro verkaufen. Vielleicht wollen die Passanten ja auch ein Foto mit der zukünftigen Braut?

Tipp: Oft können die verschiedenen Spiele zur Qual für die Junggesellin werden. Um eine schlechte Stimmung zu vermeiden, können die Freundinnen Jokerkarten vorbereiten, die die Junggesellin im Notfall einlösen kann. 

Notfallkarten für die Junggesellin

  • Ich verzichte auf diese Aufgabe.
  • Ich muss nur 50 % dieser Aufgabe erledigen.
  • Eine von euch muss mir helfen.
  • Alle müssen mir helfen.
  • Ich spendiere lieber 20 Euro in die JGA-Kasse.

Tipp: Hat die Noch-Junggesellin alle Aufgaben mit Bravour gemeistert, könnte sie als Belohnung am Ende des Abends eine Stripshow oder ein Brautstyling spendiert bekommen.

nach oben ↑