Spiele zum Polterabend


Spiele für den Polterabend

Oft werden auf Polterabenden diverse Spiele veranstaltet, um die Gäste zu unterhalten und sie in das Hochzeitsgeschehen der Brautleute mit einzubeziehen. Auf diese Weise können sich Freunde und Verwandte besser kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen. Allerdings sollten die Organisatoren bedenken, dass nicht jeder Gast dazu bereit ist, bei jedem Spaß mitzumachen. Daher sollten nur Spiele zum Polterabend vorbereitet werden, die nicht allzu kompliziert und lang sind.

 

1. Die Partnersuche

Vorbereitung: Für die Vorbereitung des Spiels müssen sich die Organisatoren viele berühmte Paare überlegen, egal ob real (Kate und William), fiktiv (Romeo und Julia) oder historisch (Paris und Helena). Man muss natürlich so viele finden, wie Gäste eingeladen sind. Jede Person oder Figur wird dann einzeln auf Kärtchen notiert (vielleicht weibliche auf rote und männliche auf blaue Karten oder die einen in eine rote Schachtel und die anderen in eine blaue).

Ablauf: Zu Beginn der Feier muss dann jeder Gast aus dem entsprechenden Karton ein Kärtchen ziehen. Zu seinem Charakter muss er oder sie seine/n Partner/in finden, wobei man für die Suche etwa ein bis zwei Stunden Zeit hat. Schließlich muss jedes sich gefundene Pärchen zu einem vorher bekannt gegebenen Lied gemeinsam tanzen.

Hilfsmittel: Paarkarten, Songauswahl

  • Tipp: Statt Pärchen kann man auch im Zickzack durchgeschnittene rote Papierherzen verteilen. Auch hier wird es eine Weile dauern, bis man seine zweite Hälfte gefunden hat.

2. Das Übereinstimmungsspiel

Vorbereitung: Zur Vorbereitung müssen zwei Schilder gebastelt werden, auf deren Vorderseite ein Bild der Braut und auf der Rückseite das des Bräutigams abgebildet ist. Nun überlegen sich die Organisatoren etwa zehn Fragen, die das Brautpaar betreffen, z.B. Wer von euch bestimmt, wohin es in den Urlaub geht? Wer von euch kann besser singen? usw.

Ablauf: Braut und Bräutigam müssen die Antworten mit den Karten anzeigen. Am Ende des Spiels kann der Moderator auf die Übereinstimmungen oder Nicht-Übereinstimmungen eingehen.

Hilfsmittel: Schilder, Fragenkatalog

3. Wie alt ist die Braut?

Vorbereitung: Dieses Spiel sollte von der Brautmutter vorbereitet werden. Hierfür pinnt sie etwa zehn unterschiedliche Fotos der Braut an eine Wand.

Ablauf: Jeder Gast darf dann einen Tipp zum Alter der Braut auf den einzelnen Fotos abgeben. Wer am Ende die meisten Übereinstimmungen hat, hat natürlich gewonnen.

Hilfsmittel: Fotos der Braut

4. Blinde Kuh

Ablauf: Bei diesem Spiel muss der Bräutigam seine Braut mit verbundenen Augen erkennen. Allerdings muss er sie unter fünf anderen Frauen durch abtasten finden. Lacher sind garantiert, wenn er zum Beispiel seine Schwiegermutter für seine Braut hält oder sich unter den fünf Frauen ein langhaariger Mann befindet.

Hilfsmittel: Tuch oder Schal

5. Das Postkartenspiel

Vorbereitung: Für dieses Spiel besorgen die Organisatoren 52 Postkarten, die lustig oder romantisch sein können. Auf jeder Karte wird dann eine Kalenderwoche ab dem Hochzeitsdatum datiert.

Ablauf: Auf der Feier dürfen die Gäste dann aus einem Karton je eine Postkarte ziehen, die sie dann in der jeweiligen Woche an das Brautpaar schicken. So können sich diese ein ganzes Jahr über Post von Freunden und Verwandten freuen.

Hilfsmittel: 52 Blanko-Postkarten

  • Tipp: Das Spiel ist allerdings nur möglich, wenn auch mit wenigstens 52 Gästen gerechnet werden kann.

6. Hochzeitskleid für die Braut

Vorbereitung: Bei diesem Spiel für den Polterabend müssen Teams, bestehend aus vier bis fünf Gästen (je nachdem wie groß die Feier ist), ein Hochzeitskleid für die Braut schneidern. Dafür sollten im Vorfeld alte Gardinen, Bettlaken, weiße Servietten sowie Scheren und Sicherheitsnadeln organisiert werden.

Ablauf: Die Teams haben dann etwa eine halbe Stunde Zeit, ein Brautkleid zu designen. Die Gruppe, die das schönste Kleid kreiert, hat gewonnen (dies entscheidet entweder die Braut oder der Applaus der Gäste). Zur Krönung darf die Braut nun das Siegerkleid überziehen, damit ein Foto mit ihr und den Designern gemacht werden kann.

Hilfsmittel: Gardinen, Bettlaken, Scheren, Sicherheitsnadeln

nach oben ↑