Perfekte Unterhaltung für einen unvergesslichen Tag


Unterhaltungsprogramm

Neben der Wahl der richtigen Location spielt das unterhaltende Rahmenprogramm einer Hochzeitsfeier eine bedeutsame Rolle. Vor allem die passende musikalische Begleitung der Feierlichkeiten ist ein wichtiger Organisationspunkt, der leider allzu oft unterschätzt wird. Sowohl die Art und Lautstärke der Musik, als auch die Entscheidung zwischen Livemusik und Musik vom Band ist von großer Bedeutung. Schließlich kann Musik, egal ob sie den Geschmack der Hochzeitsgäste trifft oder nicht, den Verlauf und die Stimmung einer Feier maßgeblich beeinflussen.

  1. Die Live-Band
  2. Der DJ
  3. Der Alleinunterhalter
  4. Der Moderator
  5. Musik vom Band
  6. Die Form der Unterhaltung ist nicht entscheidend
  7. Frühzeitige Planung
  8. Wie findet man den richtigen Dienstleister?

Die Live-Band

Eine sehr effektvolle Möglichkeit, die eigene Hochzeitsfeier mit musikalischen Highlights zu bestücken, ist zweifelsohne die Buchung einer Live-Band. Wenn man die Chance dazu hat, sollte man sich aber vorher unbedingt von deren Qualitäten überzeugen, um nicht das eine oder andere musikalische Missgeschick zu erleben. Hörproben und Videos verschaffen hier Abhilfe.

  • Tipp: Besonders geeignet sind Cover-Bands, die sich vordergründig auf die Performance bekannter Musikhits spezialisiert haben.

Atmosphärisch ist die Darbietung einer Live-Band kaum zu übertreffen, im besten Fall gelingt es den Musikern, das Publikum zum Mitsingen oder Tanzen zu animieren. Das Einzige, was gegen die Buchung einer Live-Band spricht, ist der Kostenfaktor. Denn neben der Gage fallen eventuell auch Kosten für An- und Abreise der Band an.

Der DJ

Beliebte Musik-Genres auf Hochzeitsfeiern:

  • Klassik
  • Jazz
  • Pop
  • Latin
  • Rock
  • traditionelle Musik

DJs sind schon lange nicht mehr nur in Diskotheken anzutreffen und spielen auch nicht nur elektronische Musik. Es gibt mittlerweile DJs für die verschiedensten musikalischen Geschmäcker, für Auftritte auf Hochzeitsfeiern ist dieser Berufszweig geradezu prädestiniert. Bei der Wahl des Diskjockeys sollte besonderer Wert auf musikalische Vielfältigkeit gelegt werden, es sei denn, man feiert die Hochzeit in einem sehr speziellen Stil.

Ein guter und erfahrener DJ achtet stets auf die Ausgewogenheit seiner Playlist. Außerdem nimmt er Stimmungsschwankungen während der Hochzeitsfeier relativ schnell wahr, steuert diesen gegebenenfalls musikalisch entgegen und berücksichtigt die Musikwünsche der Gäste. Die Buchungspreise steigen und fallen mit dem Bekanntheitsgrad und der Beliebtheit eines DJs, wie dies bei fast allen musikalischen Acts der Fall ist.

Der Alleinunterhalter

Der Alleinunterhalter ist ein wahres Multitalent mit einem scheinbar unbegrenzten Repertoire an stimmungsfördernden Liedern, Witzen und Anekdoten. Auf musikalischer Ebene kann ein Alleinunterhalter, auch wenn er noch so viele Instrumente beherrscht und gleichzeitig bedient, mit einer Live-Band nur in den seltensten Fällen mithalten.

Allerdings spricht der finanzielle Aspekt klar für den Alleinunterhalter, denn logischerweise fallen für eine Einzelperson deutlich weniger Kosten an, als für mehrere Bandmitglieder. Ebenfalls positiv für den Geldbeutel: Viele Alleinunterhalter können die Funktionen von Moderator und Musiker gleichzeitig übernehmen, sodass man sich nicht um eine zweite Personalie kümmern muss.

Klassischer Alleinunterhalter

Der Moderator

Ein professioneller Moderator ist ein Garant dafür, dass alles, im wahrsten Sinne des Wortes, nach Plan läuft. Diese Sicherheit ist besonders für das Brautpaar Gold wert, weil es wegen der ohnehin vorhandenen Nervosität auf organisatorische Fauxpas getrost verzichten kann. Zudem gelingt es einem guten Moderator, jedem Gast ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit zu schenken, wodurch das Risiko aufkommender Langeweile minimiert wird. Mit einer Mischung aus Humor und Charme sorgt er auch im Umgang mit dem Brautpaar für gleichermaßen lustige und emotionale Momente. Da Moderatoren meist nicht wegen ihrer musikalischen Fähigkeiten engagiert werden, bleibt der Punkt der musikalischen Begleitung nach dessen Buchung noch offen.

Musik vom Band

Hochzeitstanz zu moderner MusikDas stärkste Argument für eine musikalische Begleitung vom Band ist der Kostenfaktor. Wer sich finanziell keine Live-Musik leisten kann, muss sich wohl oder übel mit dem Abspielen von CDs begnügen. Natürlich kann dies atmosphärisch nicht mit dem Auftritt eines Musikers verglichen werden, bei gründlicher Vorbereitung kann die Feier dennoch zum musikalischen Erfolg werden.

Ähnlich wie bei der Wahl des DJs ist es wichtig, auf die Balance von ruhigen und schnellen Musiktiteln zu achten und auf besondere Musikwünsche einzugehen. Mit den Inhabern der Location muss vorab geklärt werden, ob eine angemessene Beschallungstechnik vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, kann man diese preisgünstig in Musikhäusern oder bei speziellen Firmen ausleihen.

Die Form der Unterhaltung ist nicht entscheidend

Grundsätzlich sollte die musikalische Gestaltung der Hochzeitsfeier vom Thema bzw. Stil der Hochzeit abhängig gemacht werden. Dabei ist die Form der musikalischen Unterhaltung nicht das entscheidende Kriterium. Egal ob ein DJ, eine Live-Band oder ein Alleinunterhalter die Feierlichkeiten musikalisch ausschmücken, viel wichtiger ist die explizite Stilrichtung der engagierten Musiker.

Bei der musikalischen Gestaltung zu beachten:

  1. finanzieller Spielraum
  2. Stil der Hochzeit
  3. frühzeitige Buchung
  4. musikalische Ausgewogenheit der Künstler
  5. geeignetes Beschallungsequipment

Bei eher traditionell gehaltenen Feierlichkeiten scheint das Mitwirken eines DJ’s, der auf aktuelle Musikhits und Party-Kracher spezialisiert ist, eher fehl am Platz. Auf der anderen Seite sind klassische Music-Acts zur Stimmungsmache auf modernen Hochzeitspartys ebenso wenig geeignet. Es ist aus diesem Grund unverzichtbar, sich vorab genauer über die potenziellen Entertainer zu informieren.

Frühzeitige Planung

Des Weiteren ist eine frühzeitige Buchung Grundvoraussetzung dafür, seinen Wunsch-Künstler auch wirklich für die eigene Hochzeitsfeier gewinnen zu können. Schließlich sind außergewöhnliche Entertainer äußerst begehrt und nur bei vorausschauender Buchung überhaupt verfügbar. In Extremfällen ist es sogar notwendig, bereits ein Jahr vor dem eigentlichen Hochzeitstermin Kontakt zum Unterhaltungsdienstleister aufzunehmen.

Wie findet man den richtigen Dienstleister?

Legt man bei den Hochzeitsfeierlichkeiten Wert auf traditionelle und regionale Elemente, sollte man sich dementsprechend um Entertainer aus der näheren Umgebung bemühen. Als Grundlage der Dienstleistersuche dient dann vor allem das örtliche Branchenverzeichnis, wo die meisten ansässigen Anbieter aufgelistet sind. Jedoch ist es generell ratsam, das Internet als erste Anlaufstelle bei der Suche von Dienstleistern zu nutzen. Hier findet man sowohl regionale als auch überregionale Angebote, oftmals können deren Preise direkt miteinander verglichen werden. Dies spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit.

Will man sich überhaupt nicht mit eventuellen Schwierigkeiten bei der unterhaltungstechnischen Gestaltung der eigenen Hochzeitsfeier auseinandersetzen, gibt es die Möglichkeit, eine professionelle Agentur mit dieser Aufgabe zu betrauen. Um Mehrkosten kommt man dann zwar nicht herum, allerdings erspart man sich eine große Portion Stress.

nach oben ↑