Hochzeitssprüche für Einladungen

Hochzeitssprüche gehören auf Einladungen zur Feier und auf Danksagungen für Glückwünsche und Geschenke. Viele Brautpaare möchten ein Zitat einer bekannten Persönlichkeit als eine Art Motto der Hochzeit und der anstehenden Ehe ausgeben. Der gewählte Spruch kann sowohl auf den Hochzeitseinladungen, als auch auf den Dankeskarten vorkommen.

Übrigens: Es ist auch durchaus üblich den aus der Bibel stammenden Trauspruch auf die Einladungskarten zu schreiben.

Passende Sprüche und Zitate

Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
Albert Camus (1913 – 1960)
Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
Das große Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
Julie de Lespinasse (1732 – 1776)
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Albert Schweitzer (1875 – 1965)
Einen Menschen lieben heißt, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 – 1881)
Ohne Glauben an ihre Dauer wäre die Liebe nichts, nur Beständigkeit macht sie groß.
Honore de Balzac (1799 – 1850)
Es ist mit der Liebe wie mit den Pflanzen: wer Liebe ernten will, muss Liebe säen.
Jeremias Gotthelf (1797 – 1854)
Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig.
Gina Kaus (1893 – 1985)
Das gemeinsame Glück zweier Menschen ist nichts anderes als zwei kleine, nebeneinander geritzte Striche in die Unendlichkeit.
Robert Musil (1880 – 1942)
Wir können keine großen Dinge vollbringen – nur kleine, aber die mit großer Liebe.
Mutter Teresa (1910 – 1997)
Jeder geliebte Mensch ist der Mittelpunkt eines Paradieses.
Novalis (1772 – 1801)
Allein ist der Mensch ein unvollkommenes Ding. Er muss einen zweiten finden, um glücklich zu sein.
Blaise Pascal (1623 – 1662)
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.
Antoine de Saint-Exupery (1900 – 1944)
Was wir auch in dieser Welt erlangen mögen, ist doch die Liebe das höchste Glück.
Philipp Otto Runge (1777 – 1810)
In der Liebe versinken und verlieren sich alle Widersprüche des Lebens. Nur in der Liebe sind Einheit und Zweiheit nicht in Widerstreit.
Rabindranath Tagore (1861 – 1941)
Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.
Lew Nikolajewitsch Tolstoi (1828 – 1910)
Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen.
Mark Twain (1835 – 1910)
Lasst uns aufeinander Acht geben und uns zur Liebe und zu guten Werken anspornen.
Brief an die Hebräer 10,24
Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer.
Römer 13,8
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.
Aristoteles (384 v. Chr. – 322 v. Chr.)
Der Kuss ist ein liebenswerter Trick der Natur, ein Gespräch zu unterbrechen, wenn Worte überflüssig werden.
Ingrid Bergman (1915 – 1982)
Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles für den anderen.
Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945)
Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten.
Bertolt Brecht (1898 – 1956)
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
Clemens Brentano (1778 – 1842)
Es gibt keinen Weg zum Glück, Glück ist der Weg.
Buddha
Glück und Erfolg werden nur dem gegeben, der großmütig einwilligt, beide zu teilen.
Albert Camus (1913 – 1960)
Liebe ist stets der Anfang des Wissens, so wie Feuer der Anfang des Lichtes ist.
Thomas Carlyle (1795 – 1881)
Alles, worauf die Liebe wartet, ist die Gelegenheit.
Miguel de Cervantes (1547 – 1616)
Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821 – 1881)
Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
Albert Einstein (1879 – 1955)
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
Albert Einstein (1879 – 1955)
Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt.
Erich Fried (1921 – 1988)
Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.
Mahatma Gandhi (1869 – 1948)
Die Ehe ist die Vereinigung zweier göttlicher Funken, auf dass ein dritter auf Erden geboren werde.
Khalil Gibran (1883 – 1931)
Glücklich allein ist die Seele, die liebt.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
Die Ehe ist der Anfang und der Gipfel aller Kultur.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.
Hermann Hesse (1877 – 1962)
Kummer lässt sich allein tragen. Für das Glück sind zwei Menschen erforderlich.
Elbert Hubbard (1856 – 1915)
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
Joseph Joubert (1754 – 1824)
Wahre Liebe geht aus der Harmonie der Gedanken und dem Gegensatz der Charaktere hervor.
Théodore Simon Jouffroy (1796 – 1842)
Wenn zwei Liebende einig sind, bedeuten Schwierigkeiten kein Hindernis.
Alfred de Musset (1810 – 1857)
Geliebt zu werden macht uns stark. Zu lieben macht uns mutig.
Laozi (6. Jahrhundert v. Chr.)
Die großen Begebenheiten der Welt werden nicht gemacht, sondern sie finden sich.
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
Ich habe entdeckt, dass die Liebe das höchste Gut ist. Sie steht im Mittelpunkt des Alls. Die Liebe ist die große vereinigende Kraft des Lebens.
Martin Luther King (1929 – 1968)
Wer absolute Klarheit will, bevor er einen Entschluss fast, wird sich nie entschließen.
Henri Fréderic Amiel (1821 – 1881)
Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft.
Friedrich Nietzsche (1844 – 1900)

Glücklich ist, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.

Ovid (43 v. Chr. – 17 n. Chr.)

Liebe hat kein Alter, sie wird ständig neu geboren.
Blaise Pascal (1623 – 1662)
Denn wo das Strenge mit dem Zarten, wo Starkes sich und Mildes paarten, da gibt es einen guten Klang. Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet. Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.
Friedrich von Schiller (1759-1805)
Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.
Carl Spitteler (1845 – 1924)
Denn nur der ist reich, der geliebt wird und lieben darf.
Adalbert Stifter (1805 – 1868)
Die Liebe ist der Stoff, den die Natur gewebt und die Fantasie bestickt hat.
Voltaire (1694 – 1778)
Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.
1. Buch Mose
Die Hochzeit ist der goldene Ring einer Kette, die mit einem Blick beginnt und deren Ende die Ewigkeit ist.
Kahlil Gibran (1883 – 1931)
Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde.
Brief des Paulus an die Philipper 1,9
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
1. Brief des Paulus an die Korinther 13,13
Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
1. Brief des Paulus an die Korinther 13,8
Euer Herz soll ewiglich leben.
Psalm 22,27c
Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!
1. Brief des Paulus an die Korinther 16,14
Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe.
Johannes 13,34
Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen.
Psalm 37,5
Wohin du gehst, dahin gehe auch ich. Und wo du bleibst, da bleibe auch ich.
Rut 1,16-17

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

1. Brief des Johannes 4,16

Ihr sollt in Freuden ausziehen und in Frieden geleitet werden.
Jesaja 55,12
Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat
Brief des Paulus an die Römer 15,7
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.
Brief des Paulus an die Römer 12,12
Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
Brief des Paulus an die Galater, 6,2
Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.
Psalm 118,24

Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott.

1. Brief des Johannes 4,7

Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.

1. Brief des Johannes 4,12
Seid untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus.
Brief des Paulus an die Epheser 4,32

Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der nimmt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Lukas 11,9-10

Dass Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen.
Psalm 85,11
Ich will Dich segnen und Du sollst ein Segen sein.
1. Buch Mose 12,2
Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16,11
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit
2. Brief des Paulus an Timotheus 1,7
Selig sind, die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Matthäus 5,9
Macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid.
Brief des Paulus an die Philipper 2,2
Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.
Johannes 16,22
Die Wege des Herrn sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen Bund und Gebote halten.
Psalm 25,10
Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander. Dient einander, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat.
1. Brief des Petrus 4,8.10
Ertragt einander in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.
Brief des Paulus an die Epheser 4,2-3
Bei Dir ist die Quelle des Lebens und in Deinem Licht sehen wir das Licht.
Psalm 36,10
Fürchte Dich nicht, ich bin Dein Schild.
1. Buch Mose 15,1
Ich bin mit Dir und will Dich behüten, wo du hinziehst.
1. Buch Mose 28,15
Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und Gottes Liebe bleibt in uns vollkommen.
Johannes 4,12
Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!
Psalm 36,8
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben.
Micha 6,8
Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.
Matthäus 18,20
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
Matthäus 28,20b

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.1. Brief des Petrus 5,7

Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen.
Brief des Paulus an die Hebräer 10,24
Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen. Sei getrost und unverzagt.
Josua 1,5-6
Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen, auch Ströme schwemmen sie nicht weg.
Hohelied 8,7
Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist.
Brief des Paulus an die Römer 5,5
Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
1. Brief des Johannes 3,18
Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.
Brief des Paulus an die Römer 12,15