Im Ausland heiraten: Beliebte Destinationen


Ob am Strand oder als Teil eines City-Trips: Immer mehr Deutsche zieht es für die Eheschließung in die Ferne. Intime Hochzeiten in malerischen Kulissen verwandeln die Trauung in einen besonderen Augenblick. Sonnige Strände an Spaniens Küsten, romantische Zeremonien in der Toskana oder auf den dänischen Ostseeinseln zählen zu den beliebtesten Schauplätzen für einen unvergesslichen Hochzeitstag.

Mit Canceled Weddings an traumhaften Locations zum günstigen Preis heiraten

Italien: Hochzeit zwischen Gondolieri und Toskana

Neben Frankreich steht kein anderes Land so im Zeichen der Liebe wie Italien. Romantische, moderne, naturverbundene sowie historische Optionen hält das Land für Brautpaare bereit. An beliebten Orten wie Rom, Venedig oder am Gardasee erwartet das zukünftige Ehepaar ein Mix aus italienischem Lebensgefühl und neuartiger Architektur. Derzeit sehr beliebt ist Venedig. Das frischverheiratete Paar kann nach der standesamtlichen Trauung in einer Gondel durch das Kanalsytem der Stadt fahren.

Für besonders intime Hochzeiten empfiehlt sich eine Reise in die Toskana. Kathedralen aus dem 17. Jahrhundert, Weinberge und Zitronenbäumchen stehen als einmalige Traumkulisse zur Verfügung. In Siena bieten alte Landgüter und Villen die perfekte Location für eine Feier mit Freunden und Familie. Liebhaber italienischen Weins können als besonderes Gastgeschenk eine Weinverkostung auf einem Weingut anbieten.

Überraschung in Barcelona

Spanien: Mediterranes Hochzeitsziel

Nicht nur Urlauber zieht es verstärkt nach Spanien: Immer mehr Heiratswillige wollen sich unter einer sonnigen Kulisse das Ja-Wort geben. Der auf der Iberischen Halbinsel gelegene Staat verspricht sowohl für Romantiker als auch für Naturfreunde einen schönen Platz zum Heiraten. Besonders beliebt bei Brautpaaren ist Barcelona. Die zweitgrößte Stadt bietet ein lebendiges Stadtzentrum und erholsame Außenregionen für unvergessliche Zeremonien. In der Jugendstil-Kathedrale Sagrada Familia können Braut und Bräutigam im historischen Ambiente heiraten oder sich das Ja-Wort in einem der ruhigeren Vororte geben.

Wer am Wasser den Bund fürs Leben schließen will, erhält an einem der zahlreichen Strände die Möglichkeit. Verbunden mit einer Hochzeitsfeier in einer typischen Finca erlebt das Ehepaar einen krönenden Abschluss.Wer gleichzeitig seine Flitterwochen vor Ort verbringen möchte, findet zum Beispiel auf den pittoresken spanischen Inseln ein bezauberndes Paradies.

Tipps für eine Hochzeit im Ausland

  • Die Hochzeitsbestimmungen des jeweiligen Landes kennen.
  • Alle wichtigen Unterlagen zusammentragen bzw. beantragen.
  • Termin beim Standesamt machen – am besten persönlich.
  • Die Location frühzeitig auswählen.
  • Unterkünfte für die Gäste organisieren.
  • Flüge pünktlich buchen.
  • Gäste über den Hochzeitstag informieren.

Hürde vor der Hochzeit

Doch eine Hochzeit in Spanien hat ein kleines Manko: Wollen sich zwei deutsche Paare trauen lassen und keiner von beiden hat seinen ständigen Wohnsitz im mediterranen Land, müssen einige bürokratische Hürden im Vorfeld erledigt werden. Denn die spanische Regierung hat die Hochzeitsvorschriften für Ausländer verschärft. Spezielle Agenturen organisieren ohne große Sorgen eine perfekte Hochzeit beispielsweise am Strand. Wenn alle juristischen Regeln eingehalten werden, ist die Vermählung ebenfalls in Deutschland rechtskräftig.

In Dänemark Ja sagen

Das skandinavische Land zieht immer mehr Paare an. Aufgrund der einfachen rechtlichen Situation wird Trauung in Dänemark immer beliebter. Spontane Eheschließungen sind demnach möglich.

In Göteborg oder anderen dänischen Städten stehen moderne sowie barocke Locations zur Wahl. Für Brautpaare, die es etwas ausgefallener mögen, stellen Leuchttürme ein exklusives Highlight dar.

Sehr beliebt sind die Ostseeinseln. Dort herrscht vor allem im Sommer ein angenehmes Klima. Entlang weitläufiger Dünen, bieten die Strände einen idealen Ort für eine Trauung unter freiem Himmel. Die Hochzeitstermine sollten vor allem im Frühling oder Herbst liegen, wenn weniger Touristen die Inseln bevölkern – unbeschwerte Stunden sind so garantiert.

nach oben ↑