Bunte Luftballons zur Hochzeit steigen lassen


Ballons auf der Hochzeit aufsteigen lassen

Gemeinsam mit den Gästen als Teil der Hochzeitsfeier bunte Ballons aufsteigen zu lassen, ist gerade bei jungen Paaren eine kleine Tradition. Dieser gemeinsame, magische Moment ist unvergesslich und bereitet viel Freude. Damit das Ganze gelingt, gibt es jedoch einiges zu beachten.

Auf der Hochzeit Ballons fliegen zu lassen, ist ein günstiges und dabei zauberhaftes Highlight für jede Feier. Dabei können die Ballons zum Beispiel mit kleinen Postkarten versehen werden, auf denen die Gäste ihre speziellen Wünsche für das Brautpaar verewigen. Wer die Karte findet, kann sie einfach in den nächsten Briefkasten werfen, sodass die Wünsche das Brautpaar nach der Feier erreichen.

Natürlich werden nicht alle Karten ihren Weg zu den frisch gebackenen Eheleuten finden, aber es ist dennoch ein großer Spaß, es zu versuchen. Wie jede gelungene Komponente einer Hochzeitsfeier will jedoch auch diese Aktion sorgfältig vorbereitet werden.

Ballons steigen lassen – Genehmigung nötig?

Viele Brautpaare fragen sich, ob sie für das Steigenlassen von Ballons – ähnlich wie bei Drohnen – eine Genehmigung benötigt. Während das Drohnen Gesetz mit der aktuellen Rechtslage nur wenige Fragen offen lässt, muss man das Steigenlassen von Luftballons individuell bewerten. Generell ist eine Genehmigung laut Gesetz nicht nötig, aber es gibt wie immer Ausnahmen. Sollen die Ballons im Umkreis von 15 km rund um Flughäfen oder in der Nähe von internationalen Flughäfen aufsteigen, muss eine Genehmigung eingeholt werden. Auch wer mehr als 500 Ballons in die Luft entlassen will, muss sich bei der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle vorher die Erlaubnis abholen. Das dauert etwa zwei Wochen.

Zudem müssen einige Regeln beachtet werden:

Die Ballons dürfen nur einzeln aufsteigen und sollten nicht zusammengebunden werden. Auch die Verwendung von brennbarem Gas ist verboten – spezielles Ballongas mit Helium ist kein Problem. Die Ballons dürfen nicht mit harten Gegenständen aus Holz oder Metall auf die Reise geschickt werden. Das war es schon!

Welche Ballons sind dafür geeignet?

Die Ballonverkäufer in der Innenstadt haben spezielle Folienballons im Sortiment, die das Helium besonders lange halten. Solche Luftballons sind aufgrund des hohen Anschaffungspreises nur bedingt für eine Hochzeitsfeier geeignet. Ballons aus reinem Latex eignen sich ebenso gut! Sie geben das Helium zwar schneller an die Umgebung ab, sind aber für den kurzen Spaß auf einer Feier völlig ausreichend. Haben Sie einen Durchmesser von mindestens 25 cm, dann hält das Gas lange genug.

Womit werden die Ballons gefüllt?

Es gibt spezielles Ballongas in Druckbehältern, das zum Großteil aus Helium besteht. Die Flaschen kann man entweder kaufen, oder, wenn man eine größere Anzahl Ballons füllen möchte, mieten. Das Gas ist geruchsneutral und farblos. Das Einatmen sollte unterlassen werden – auch wenn die Micky Maus Stimme, die nach dem Eindringen von Helium in die Luftwege entsteht, sehr lustig klingt, kann das Ganze gesundheitliche Nebenwirkungen haben.

Um gut fliegen zu können, muss jeder Ballon ausreichend Gas enthalten. Das gilt besonders dann, wenn eine Karte an einer Schnur mit in die Luft aufsteigen soll. Wer diesem Problem aus dem Weg gehen will, setzt auf bedruckte Luftballons. Professionelle Hersteller bieten die Möglichkeit, neben einem Spruch auch eine Grafik oder sogar ein Bild des Brautpaares aufdrucken zu lassen. Eine besonders schöne Option, die etwas umweltschonender ist, weil keine Karten und Schnüre in der Umgebung herumliegen, wenn die Ballons schlussendlich absinken.

Wie viel Ballongas braucht man für seine Ballons?

Gas Ballon Herzen am HimmelDie Menge an Helium pro Ballon lässt sich schwer berechnen, da sich das Gas abhängig von der Umgebungstemperatur nicht immer gleichbleibend verhält. Bei Hitze dehnt es sich aus, bei Kälte zieht es sich zusammen. Wer auf Nummer sicher gehen will, was die Flugzeit der Ballons betrifft, füllt so viel Gas wie möglich in jeden Ballon. Am besten probiert man das Ganze vorher aus, damit es bei der Feier reibungslos läuft.

Die Lieferanten des Ballongases werden eine realistische Einschätzung abgeben können, für wie viele Ballons das Gas reicht. Durchschnittlich lässt sich sagen, dass 25 – 30 Ballons mit einem Durchmesser von 30 cm rund 0,42m³ Ballongas benötigen. Die Ballons verlieren das Helium recht schnell, abhängig von Temperatur, Luftdruck und anhängendem Gewicht.

Wie sollte das Ballon steigen vorbereitet werden?

Die Luftballons lassen sich leichter füllen, wenn sie vor der Feier schon einmal mit Luft aufgepumpt und etwas gedehnt wurden. Das hängt damit zusammen, dass der Druck der Heliumflasche mit jedem gefüllten Ballon etwas nachlässt. Da das Helium so flüchtig ist, sollten die Ballons am besten so kurzfristig wie möglich vor der eigentlichen Aktion gefüllt werden. Wenn das nicht möglich ist, können die bunten Glücksbringer auch mit einem speziellen Mittel abgedichtet werden. So halten sie einige Stunden länger.

Das Füllen sollte von jemandem übernommen werden, der sich damit etwas auskennt, damit die ersten Ballons nicht schon in den Seilen hängen, wenn die letzten gerade gefüllt werden. Es müssen nicht alle Ballons aufsteigen – eine hübsche Geste ist es auch, den lieben Gästen einen schwebenden Ballon mit nach Hause zu geben.

Fazit

Das Ballonsteigen ist ein zauberhafter Brauch, der einen flüchtigen, gemeinsamen Moment zu einer Erinnerung für die Ewigkeit macht. Das „Ah“ und „Oh“ und der gemeinsame Blick in den Himmel sind Erlebnisse, die beeindrucken und Verbundenheit schaffen. Wer möchte, dass seine Ballons besonders weit fliegen, verzichtet auf die Hochzeitskarten und lässt seine Nachricht direkt auf die Ballons drucken.

nach oben ↑