Hochzeits-Make-up: Trends für Herbst & Winter


Eine Braut möchte an ihrem Hochzeitstag nicht nur durch ein wunderschönes Kleid auffallen, sondern insgesamt eine schöne Figur machen. Dies gelingt nicht zuletzt dank des richtigen Make-ups, das den eigenen Typ gekonnt unterstreicht. Mit den aktuellen Trends für Herbst und Winter ist nicht nur das Brautkleid ein echter Hingucker.

BrautfrisurStrahlend im Herbst

Der Herbst kommt in den schönsten Farben daher und strahlt in Rot-, Orange- und Brauntönen. Diese können gerne auch in das Braut-Make-up einfließen, beispielsweise in Form von farbigen Lidschatten, Lippenstiften oder Rouge. Besondere Highlights lassen sich mit Goldtönen setzen, da diese besonders mit den Herbstfarben harmonieren. Die Grundierung sollte auf jeden Fall noch mit einem Lichtschutzfaktor versehen sein, da auch im Herbst die Sonne noch kräftig strahlt. Außerdem deckt sie Unebenheiten ab, die dann auf den Hochzeitsfotos nicht mehr zu sehen sind. Mit einem Puder wird die Grundierung fixiert und der Teint mattiert. Ein wenig Rouge unterstreicht den frischen Look.

Puder

Ausdrucksstarkes Augen-Make-up für die Braut

Lidschatten wird auf dem gesamten Lid aufgetragen und ist in der aktuellen Herbst-/Wintersaison meist einfarbig. Wimpern werden diesen Herbst besonders betont, am besten mit einem voluminösen Mascara oder mit falschen Wimpern. Wer vor allem die Augen stark in Szene setzen möchte, greift bei Lippenstift oder Lipgloss auf dezente Farben zurück. Ist das Augen-Make-up nicht so kräftig, können die Lippen gern in herbstlichen Farben betont werden. Als Rahmen für ein schön geschminktes Gesicht dürfen die Augenbrauen in dieser Saison wieder natürlicher sein, das heißt, sie müssen nicht so stark gezupft werden und können gerne auch betont werden.

Tipp: Wer die Lippen betont, sollte den Nagellack passend zur Lippenstiftfarbe wählen.

Tipps für das perfekte Make-up

  • wasserfeste Mascara verwenden (Freudentränen)
  • Puder, um fettige Haut abzudecken
  • untere Wimpern nicht schminken
  • entweder Augen oder Lippen betonen
  • Puder und Lippenstift in der Handtasche dabei haben

Der perfekte Winter-Look

Für das Make-up im Winter ist es besonders wichtig, dass man seine Haut richtig pflegt, denn sie sollte weder trocken oder rissig noch spröde sein, um die perfekte Grundlage für ein wunderschönes Winter-Make-up zu bilden. In diesem Winter ist der Nude-Look im Trend, sodass das Gesicht zunächst mit einer guten Grundierung auf das Make-up vorbereitet wird. Puder mattiert zusätzlich stark glänzende Haut. Ideal ist ein Puder mit Glanzpartikel, diese reflektieren das Licht, welches im Winter eher weniger vorhanden ist, und lassen die Braut somit besonders strahlen.

Passende Highlights glitzern und glänzen, so wird der Glanz des Schnees perfekt imitiert. Metallische Lidschatten sind diesen Winter besonders angesagt und passen perfekt zur Jahreszeit. Wer mutig ist, kann auch zu kräftigen Farben greifen. Diese stehen dann in einem tollen Kontrast zur winterlich blassen Haut. Dieser Gegensatz lässt sich auch auf den Lippen fortführen. So sind hier besonders Pink- und Rottöne angesagt. Wer sich traut, kann den aktuellen Ombré-Trend auch für die Lippen anwenden: Einfach die Farbintensität des Lippenstifts zu den Mundwinkeln hin abschwächen.

Tipp: Lippenstift hält länger, wenn die Lippen vor dem Auftragen gepudert oder grundiert wurden.

nach oben ↑