Hochzeitsrekorde: Länger, öfter, teurer …


Den Bund fürs Leben zu schließen ist für viele Paare einer der Höhepunkte ihres Lebens. Dass man mit einer Hochzeit nicht nur einmal Ja zueinander sagen kann, für die Liebe nie zu alt ist und die Entfernung bei der Trauung keine Rolle spielt, zeigt die Hitliste der skurrilsten Hochzeitsrekorde.

Liebesschloss

Für die Liebe ist man nie zu alt

Der älteste Bräutigam war im stolzen Alter von 103 Jahren der Amerikaner Harry Stevens. Am 3. Dezember 1984 gab er der 19 Jahre jüngeren Thelma Lucas das Ja-Wort. Die älteste Braut vermählte sich am 31. Mai 1991 im Alter von immerhin 102 Jahren mit ihrem 83-jährigen Bräutigam. Deutschlands ältestes Hochzeitspaar trat übrigens im Alter von insgesamt fast 200 Jahren vor den Traualtar.

Zweithochzeit

Heiraten im Akkord

Die meisten Eheschließungen miteinander können Richard und Carol Roble aus South Hempstead, USA verzeichnen. Sie gaben sich nach ihrer Eheschließung im Jahr 1996 noch weitere 54 Mal das Ja-Wort – jedes Mal an einem anderen Ort und in einem anderen Bundesstaat der USA. Die größte Zahl an Eheschließungen geht dagegen an den ehemaligen Baptistengeistlichen „Glynn Scotty Wolfe“. 1927 heiratete er zum ersten, 1995 zum letzten Mal. 29 Ehen und 41 Kinder sind sein stolzes Lebenswerk. Nur ein Ja-Wort, das dann dafür gleich 123 Mal, gab es 2000 in einem brasilianischen Gefängnis, als 123 Häftlinge ihre Bräute gleichzeitig ehelichen durften.

Weitere Rekorde in Zahlen

  • Das jüngste Brautpaar waren ein drei Monate altes Mädchen und ein elf Jahre alter Junge.
  • Das originellste Brautkleid bestand aus 540 Metallplatten in der Form von Blütenblättern.
  • 84 Jahre dauerte die längste Ehe der Welt.
  • Bei einer Massenhochzeit heirateten 34 Paare aus 22 Ländern in 10 Metern Wassertiefe.

Nicht eben ein Schnäppchen

40 Millionen Euro ließen sich Kronprinz al-Muhtadee Billah von Brunei und seine Frau Sarah ihre Vermählung und damit die teuerste Hochzeit kosten. Im teuersten Brautkleid heiratete die 17-jährige Halbschweizerin Sarah Penigran 2004 den Sohn des Sultans von Brunei. Der stolze Preis: vier Millionen Euro.

Länger geht’s nicht

Mit einem Brautschleier von sage und schreibe 2812,55 Metern Länge trat die Österreicherin Eva Hofbauer aus Korneuburg im Juni 2004 vor den Altar. Freunde, Verwandte und 800 Schülern halfen ihr beim Tragen der kilometerlangen Schleppe. Das längste Ehepaar misst zusammen stolze 4,07 Meter – da muss sich die zwei Meter große Braut zum Küssen ihres 2,07 Meter großen Ehemanns nicht einmal auf die Zehenspitzen stellen.

Nicht von diesem Planeten

Die skurrilste Hochzeitslocation können wohl die Russin Ekaterina Dmitriev und ihr Mann auf ihrem Konto verbuchen. Da es in Texas ausreicht, wenn ein Ehepartner bei der Trauung anwesend ist, konnten die beiden heiraten, obwohl sich der Bräutigan, Yuri Malenchenko, zum Hochzeitstag im Weltall befand. Er war Astronaut bei der NASA, das Ja-Wort wurde per Satellit übertragen. Ekaterina trat mit einem lebensgroßen Pappaufsteller ihres Mannes an der Seite vor den Altar.

nach oben ↑