So wird die Hochzeit zum vollen Erfolg: Von Hochzeitsplaner bis zum Rotwein


Zuletzt aktualisiert am 7. März 2021 von Hochzeit.com

Hochzeitsplaner mit Erfahrung hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Traumhochzeit

Damit die eigene Hochzeit nicht im ganzen Trubel der Organisationen zu einer Zerreißprobe für die Nerven wird, gibt es viele externe Dienstleister, welche den Eheleuten vor, während und nach der Trauung behilflich sein können. Im folgenden Artikel erfahren Sie, welche Hilfestellung von den meisten Brautpaaren in Anspruch genommen wird und wo Sie selbst in der Nähe Ihres Wohnorts passende Helfer für Ihre ganz persönliche Traumhochzeit finden können.

Der Hochzeitsfotograf: Auf Wunsch bleibt er bis ganz zum Schluss

Ein guter Hochzeitsfotograf kann auf der Feier Ihre Gäste begrüßen oder Ihnen im Vorfeld kleine Handgriffe abnehmen. Häufig ist er der Erste auf der Hochzeitslocation und verschafft sich einen Überblick über die perfekten Lichtverhältnisse für unvergessliche Hochzeitsfotos, die Ihnen und Ihren Lieben lange Freude machen. Viele Hochzeitsfotografen reisen nicht nur mit modernem Equipment wie Video-Drohnen für atemberaubende Drohnen-Luftaufnahmen der Hochzeit an, sondern haben auch ein Team von fähigen Visagisten und Stylisten, welches optional für die Hochzeit hinzugebucht werden kann.

Auf diese Weise kann gewährleistet werden, dass sich die Eheleute sowie alle anwesenden Gäste auf den Hochzeitsfotos wirklich von ihrer besten Seite präsentieren. Mit einer zusätzlichen Fotobox sorgen Sie dafür, dass sicher jeder außerdem selbst aufnehmen kann, wann immer er oder sie das möchte. Aber auch vielfach ausgelegte Einwegkameras sorgen für herrliche Schnappschüsse Ihrer Hochzeitsgesellschaft.

Ein Hochzeitsplaner übernimmt die komplette Organisation oder auch nur Teile davon

Sie möchten sich nicht mit den Behörden herum ärgern, um einen passenden freien Termin beim zuständigen Standesamt zu erhalten? Die Auswahl der Musiker und Alleinunterhalter an Ihrem Wohnort ist Ihnen zu groß oder sie fürchten, die falsche Wahl zu treffen? Einem Hochzeitsplaner in Ihrer Nähe, den Sie einfach kostenlos über den neuen Vermittlungsservice der Gelben Seiten finden, können Sie die komplette Planung und Durchführung Ihrer Hochzeit übertragen.

Der Hochzeitsplaner begleitet Sie bereits zum Standesamt, auch bei der kirchlichen Trauung hat ein Wedding Planner alles gut durchdacht, sodass das Heiraten für Sie zu einem glücklichen und entspannten Ereignis wird. Von der Dekoration auf Ihrer anschließenden Hochzeitsfeier über die benötigte Raumgröße, Bestuhlung und Sitzordnung braucht sich das Brautpaar keine weiteren Sorgen zu machen.

Dennoch ist es selbstverständlich auch möglich, in jeder Phase der Planung aktiv mit einzugreifen und die eigenen Wünsche und Vorstellungen zu kommunizieren, oder sich um Kleinigkeiten absolut frei vom Mitwirken des Hochzeitsplaners zu kümmern.

Die Auswahl der passenden Speisen und Getränke für die Hochzeitsfeier

Es kann im Vorfeld eine kleine Menüauswahl angeboten werden, um den Gästen auf der Hochzeit kulinarische Gaumenfreuden anbieten zu können. Dabei wird dem Brautpaar schnell klar, wie viele Gäste zum Beispiel kein Fleisch essen oder sich auf eine andere Weise diätisch ernähren. Zu Fisch- und Fleischgerichten passt ein guter Rotwein, vor allem zu Wildgerichten schmeckt roter Wein vorzüglich. Weißwein kann zu jedem Gemüse und vielen Süßspeisen serviert werden. Bevorzugen Ihre Gäste eine Weinschorle, lassen sich trockene und liebliche Weinsorten außerdem als verführerisches Mixgetränk anbieten.

Harte Alkoholika sollten Sie auf der Hochzeitsfeier am besten erst nach 22 Uhr ausschenken, da es sonst vorschnell zu Störungen der Feierlichkeiten oder ersten Ausfällen bei den Gästen kommen kann. Verlässt das Brautpaar die Hochzeitsfeier, um sich für die Hochzeitsnacht zu verabschieden, endet der Partyspaß meist aber nicht abrupt. Häufig geht die fröhliche Feier bis tief in die Morgenstunden weiter, auch ohne dass die beiden Hauptpersonen oder die frisch gebackenen Schwiegereltern dabei noch anwesend wären.

Hochzeitsfeier bis zum Sonnenaufgang: Wann Sie Dienstleister in den Feierabend schicken

Bei angemieteten Lokalitäten bleiben die Brautleute voll haftbar für eventuelle Schäden, auch wenn sie selbst nicht mehr persönlich anwesend sind. Bei einer Hochzeitsfeier in einem Lokal, Hotel oder allgemein einem gastronomischen Betrieb sind Sie in der Regel an die regulären Schließzeiten gebunden. Bei einer Hochzeitsfeier auf einem Schloss oder einer anderen bezaubernden Eventlocation kann das Ende der Hochzeitsfeier vertraglich geregelt sein.

Beachten Sie bei der Planung Ihrer Hochzeit unbedingt die aktuell geltenden Corona-Regeln, um keine Infektionskette auszulösen und die Feier gelassen und sicher durchführen zu können. Vor allem, wenn sich Nachbarn durch zu viel Lärm gestört fühlen könnten, kann es eine zeitliche Obergrenze für die Feier geben. In allen anderen Fällen ist es hilfreich, den erfahrenen Hochzeitsplaner oder nahe Verwandte vor Ort zu wissen, welche aufpassen und nach Ende der Feierlichkeiten alles gut verschließen. Ein DJ wird nur für den offiziellen Teil der Hochzeitsfeier benötigt, auch andere Helfer können dann in den wohl verdienten Feierabend entlassen werden, wenn nur noch wenige Feierlustige die Hochzeit bis zum Sonnenaufgang weiterfeiern möchten.

Die Hochzeitsfeier lässt sich aber auch so planen, dass nach dem Ende in der offiziellen Hochzeitslocation noch in einem Club oder einer Disco in der Nähe weitergefeiert werden kann. Gerade in Großstädten bieten sich vielfältige Möglichkeiten, das Nachtleben nach einer Hochzeit noch in vollen Zügen zu genießen und die Eindrücke der Hochzeit ausgiebig zu feiern.

nach oben ↑