Lesung zur Hochzeit – die Hochzeitszeremonie planen


Zuletzt aktualisiert am 22. März 2021 von Hochzeit.com

Lesung Hochzeit

 

Lesungen auf der Hochzeit – dabei handelt es sich um Texte, die während der Trauung vorgelesen werden. Sie gehören zu einer traditionellen Hochzeitszeremonie und sind meistens religiös. Die Texte stammen überwiegend aus dem Neuen oder Alten Testament. Doch immer öfter entscheiden sich Brautpaare für weltliche Texte. Beispielsweise Auszüge aus Romanen, Gedichten oder anderen Schriften. Der Trend zu nicht religiösen Lesungen nimmt spürbar zu. Doch wie genau die Lesung auf der Hochzeit aussieht, das entscheiden Sie ganz individuell.

Lesung auf der Hochzeit – von modern bis alternativ

Die Lesung bei der Hochzeit muss nicht biblisch oder traditionell ausfallen. In der heutigen Zeit ist es durchaus üblich, sich individuell auszuleben und das auch bei der Lesung deutlich zu machen. In diesem Zusammenhang sind weltliche Texte immer beliebter. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Auszug aus dem Lieblingsbuch handeln – ein echter Klassiker ist sicherlich „der kleine Prinz“. Aber es gibt noch weitere Werke, die gerne für die Lesung zur Hochzeit auserkoren werden. Ob es nun katholisch modern oder doch weltlich sein soll, das sollten sich Brautpaare frühzeitig überlegen.

Hochzeit Lesung religiös

Vor der Hochzeitsmesse – das Gespräch mit dem Pfarrer

Bei der Planung bezüglich der Lesung auf der Hochzeit sollten Sie definitiv das Gespräch mit dem Pastor suchen. Der Geistliche, der die Zeremonie durchführt, nimmt einen großen Einfluss auf die Gestaltung. Es gibt durchaus Pfarrer, die nur römisch-katholische Texte zulassen. In der Kirche kann es oftmals schwer sein, weltliche Zitate durchzusetzen. Das kommt letztlich aber ganz auf den Pastor an. Wesentlich einfacher gestaltet sich die Sachlage, wenn es sich um eine freie Trauung handelt. Dann sollte aber ebenfalls ein Gespräch erfolgen. Es ist nämlich wichtig, dass die Lesungen zur Hochzeit so ausfallen, dass sich ein roter Faden durch die Trauung zieht.

Lesungen zur Hochzeit – passende Zitate für jeden Geschmack

Ob evangelisch, römisch-katholisch, weltlich, Neues Testament oder Altes Testament. Es gibt viele Texte, die sich für eine Lesung perfekt eignen. Grundsätzlich beschäftigen sie sich alle mit Liebe – denn darum geht es. Es geht aber auch viel um Treue, Zusammenhalt und Vertrautheit. Der genaue Inhalt kann natürlich abweichen. Denn hier kommt es wieder einmal auf die Botschaft an, die das Brautpaar vermitteln will.

Religiöse Texte

Religiöse Texte für die Lesung stammen entweder aus dem Neuen Testament oder aber dem Alten Testament. Die beliebtesten Textstellen aus dem Neuen Testament sind die Folgenden:

  • Das grundlegende Gebot
  • Das Hohelied der Liebe
  • Die Erschaffung der Welt
  • Jubel im Himmel

Manche Paare wählen lieber das Alte Testament. Auch hier gibt es viele interessante Texte, die zur Lesung genutzt werden können. Zum Beispiel:

  • Das Paradies
  • Isaak und Rebekka
  • Das Hohelied Salomos

Weltliche Texte

In der Kirche sind religiöse Lesungen durchaus an der Tagesordnung. Dennoch favorisieren viele Paare weltliche Texte, die wesentlich besser zum Ausdruck bringen, was man seinem Partner sagen möchte. Es gibt unzählige Werke, die sich dafür anbieten. Nachfolgend eine kleine Auswahl:

  • Handbuch des Kriegers des Lichts
  • Der kleine Prinz
  • Die Insel der Gefühle
  • Mythos von den zwei Kugelhälften
  • Ich bin frei – die Bergsteiger Geschichte
  • Feuer und Wasser

Lesungen zur Hochzeit – ein besonders emotionaler Moment

Die Lesungen auf einer Hochzeit sind immer sehr emotional. Das trifft natürlich gerade dann zu, wenn es sich um Texte handelt, die das Brautpaar ausgesucht hat. Hierfür gibt es mit Sicherheit genügend Möglichkeiten. Es ist entscheidend, dass beide Partner etwas mit dem Text verbinden und voll und ganz hinter der Aussage stehen. Vollkommen egal ob katholisch oder modern. Damit die Lesung bei der Hochzeit ein voller Erfolg wird, ist es deswegen auch so wichtig, schon bei der Planung die Feinheiten zu koordinieren. Somit wird die Hochzeitszeremonie dann durchweg ein voller Erfolg und sicherlich bleibt auch bei den Hochzeitsgästen kein Auge trocken, wenn es an die Lesungen geht.

nach oben ↑