Sixties-Look für die Augen


Lidstrich

Wenn es um das Braut-Make-Up für die eigene Hochzeit geht, wünschen sich die meisten Frauen für ihren großen Tag vor allem eines: Den perfekten Augenaufschlag. Am schönsten wirkt dieser mit einem klassischen Lidstrich im typischen Look der 60er-Jahre. Schon Stilikonen wie Jackie Kennedy oder Audrey Hepburn wussten, wie verführerisch dieser Look wirkt.

Nicht zu sexy, aber verführerisch

Der Vorteil: auch hier macht Übung den Meister und die Braut kann sich alleine schminken. Um sicherzugehen, dass man am Tag der standesamtlichen und kirchlichen Trauung auch wirklich makellos aussieht, ist es ratsam, sich einige Zeit vorher mehrfach “probezuschminken”. Auf diese Weise bekommt man am leichtesten Routine und findet schnell heraus, was einem am besten steht.

Basis schaffen: Um den gesamten Look haltbarer zu machen, wird als Erstes eine Lidschattenbasis verwendet. Diese macht nicht nur den Lidschatten selbst, sondern auch den Eyeliner deutlich haltbarer. Weiterer Vorteil: Die Basis sorgt dafür, dass er nicht so schnell verwischt.

Lidstrich zaubern: Für den perfekten Lidstrich kann man entweder einen flüssigen Eyeliner oder auch einen weichen Kajalstift verwenden. Letzterer eignet sich besonders für ungeübte Damen, da dieser sanfte Übergänge zum Lidschatten schafft und nicht sehr hart wirkt, auch dann nicht, wenn es nicht perfekt wird.

  • Ein guter Tipp: Wer den Kajal vorher mit dem Finger etwas anwärmt, bereitet ihn optimal auf die Nutzung vor.

Linie halten: Nun geht es an das Auftragen des Lidstrichs. Hier ist erlaubt, was gefällt. Für den klassischen Lidstrich nutzt man am besten einen schwarzen Eyeliner oder Kajal, den man am inneren Augenwinkel ansetzt und ganz dicht am Wimpernkranz vorsichtig nach außen hin entlangführt. Falls die Hand beim Auftragen zitterig wird, setzt man den Ellbogen am besten auf der Platte des Schminktischs ab. Am äußeren Ende des Augenlids wird ein leichter Schwung nach oben gezogen, der der Wangenkontur folgt und etwa zwei bis drei Millimeter lang ist.

Wer möchte, kann den Kajal ab der Mittedes Augenlids auch in einem leichten Winkel nach oben führen und so den Blick intensiver wirken lassen. Besonders schön kommt dieser Look zur Geltung, wenn ein cremefarbener oder anderer sehr heller Lidschatten verwendet wird.

Letzer Schliff: Nun werden die Wimpern noch schwarz getuscht und fertig ist der Sixties-Look!

Tolle Kombinationen zum Make-Up

nach oben ↑