Kredit für Hochzeit aufnehmen – wie sinnvoll ist ein Hochzeitskredit?


Kredit aufnehmen für Hochzeit sinnvoll?

Finanzielle Probleme während der Hochzeit können zu einer großen Belastung für jede junge Ehe werden. Wenn die Basis für ein zufriedenes und glückliches Zusammenleben schon bei der Finanzierung einer Hochzeit erste Risse annimmt, können sich die Spätfolgen erst im Laufe der Ehe bemerkbar machen.

Wir möchten diesen Umstand nicht überdramatisieren, doch die Kosten für eine Hochzeit sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Hohe Ansprüche an Qualität und Location und viele Nebenkosten, auf die man früher schlicht verzichtet hat, machen die Finanzierung der Hochzeit nicht einfacher. Viele junge Paare stellen sich daher die Frage, wie sinnvoll es ist, einen günstigen Kredit für die Hochzeit aufzunehmen und diesen nach gestiegenem Einkommen vollständig zu tilgen.

Während die reinen Kosten für eine standesamtliche Trauung noch überschaubar sind, möchten viele Paare diesen großen Schritt auch gebührend feiern. Je nach Anspruch und Anzahl der Gäste können die Kosten dann schnell schwindelerregende Höhen erreichen, die das eigentlich eingeplante Budget für die Hochzeit weit übersteigen. Möchten Paare jedoch nicht auf eine große Feier verzichten und sind andere Finanzierungsquellen ausgeschöpft, so bleibt als Alternative häufig nur die Aufnahme eines Hochzeitskredites.

Kredit für Hochzeit, ja oder nein?

Die Überlegung die Hochzeit über ein Darlehen zu finanzieren, ist naheliegend, wenn man eine schöne Hochzeit veranstalten will, ohne sich bei Verwandten zu verschulden. Gerade wenn Verwandte und Bekannte in Finanzierungsfragen mit einbezogen werden, können schnell Streitigkeiten entstehen, insbesondere wenn Schwiegervater und Schwiegermutter sich als Gläubiger erlauben, Macht und Druck auszuüben und wichtige Entscheidungen mitzubestimmen. Und das alles, nur weil man meint, dass die Finanzierung der Hochzeitsfeier erst durch den großzügigen Privatkredit ermöglicht wurde.

Kredit Hochzeit - macht das Sinn?

Erfahrungen zeigen: Kredite für Hochzeiten aufzunehmen machen nur Sinn, wenn die Konditionen stimmen

Hinsichtlich der Frage, ob ein Kredit für eine Hochzeit sinnvoll ist, scheiden sich die Geister und manchmal auch noch nicht verheiratete Paare. Glücklicherweise ist die Scheidungsquote in Deutschland in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken (zur Statistik der vergangenen Jahre), auch wenn wir mit rund 40% immer noch viele Scheidungsfälle zu verzeichnen haben. Natürlich sind nicht immer finanzielle Engpässe und Streitigkeiten mit den Schwiegereltern für die hohe Scheidungsquote verantwortlich. Aus Erfahrung ist aber zu empfehlen, dass man sich schon kurz nach der Verlobung wichtige Fragen für die nächsten Schritte stellt, wie etwa:

Wie finanziere ich meine Hochzeit?

Hochzeitskredit – Höhe des Kredites als Entscheidungsgrundlage

Ebenso verschieden wie die Geschmäcker und Lebensstile der heiratenden Paare, sind auch Hochzeitsfeierlichkeiten, zu denen sie Freunde, Familie und Verwandte einladen. Manche Ehepaare wünschen sich ein rauschendes Fest mit hunderten Gästen, andere wiederum nur eine luxuriöse Feier im kleinen Kreis. Als Faustregel gilt, wenngleich auch kleinere Feierlichkeiten schnell teuer werden können:

Je höher die Anzahl der Gäste, desto höher die Gesamtkosten.

Wenn Sie also Abstriche bei der Gästeliste machen, können Sie die Finanzierung Ihrer Hochzeit schon deutlich vereinfachen. Ob ein Hochzeitskredit sinnvoll ist, entscheidet sich aber anhand weiterer Faktoren. Dient ein solcher Kredit lediglich zur Finanzierung eines kleinen Teils der Gesamtkosten und ist die Einnahmesituation ansonsten ausgeglichen, so spricht nichts gegen einen Kredit für die Hochzeit.

Ist jedoch ein Großteil der Kosten zu finanzieren und nimmt die Tilgung viel Zeit und Einkommen in Anspruch, so ist eher abzuraten. Grundsätzlich sollte dann die Frage „wie finanziere ich meine Hochzeit?“ möglichst ohne den Einbezug einer Kreditaufnahme beantwortet werden. Eine lange Kreditlaufzeit sollte nicht unterschätzt werden, da die monatlichen Ratenzahlungen mit den Jahren zu einer Belastung für die Ehe werden können.

Kreditrechner und Kredit Erfahrungen miteinbeziehen

Kann nicht auf einen Hochzeitskredit verzichtet werden, so ist ein Online Kreditrechner hilfreich. Dieser erlaubt es, verschiedene Szenarien im Hinblick auf das eigene Einkommen, die Kredithöhe sowie Zinsen und Tilgung durchzuspielen. Es lohnt sich auch, Freunde und Verwandte zu befragen, ob diese mit einem Kredit für Hochzeit Erfahrungen gemacht haben. Oft lautet die Erfahrung, statt eines Kredits auf Alternativen auszuweichen.

Insbesondere dann, wenn ein Kredit ohne Schufa bei schlechter Bonität angestrebt wird, sind die langfristigen Kreditkosten überdurchschnittlich hoch. Wenn Sie also einen negativen Kredit-Score haben und trotz eines Schufa-Eintrags nach einem günstigen und seriösen Kredit suchen, sollten Sie unbedingt beachten: Angebote für einen Kredit für die Hochzeit trotz Schufa-Eintrag sind unter Umständen nicht günstig.

Entscheidung für einen sinnvollen Kredit: Konditionen beachten

Hat sich ein Paar entschieden, für die Ausrichtung der Hochzeitsfeier einen Kredit mit monatlicher Ratenzahlung aufzunehmen, so sollten Kredit-Vergleiche auf diversen Vergleichsportalen, Ratgebern oder auch bei örtlichen Banken wie der Sparkasse angestrebt werden. Spezielle Ratendarlehen für Hochzeiten werden jedoch nur selten beworben. In der Regel handelt es sich schlicht um einen Kleinkredit, Konsumentenkredit oder Privatkredit, der nicht an einen bestimmten Zweck gebunden ist. Solche Kredite werden auch online angeboten, wie etwa vom Kreditanbieter smava. Die Bezeichnung Hochzeitskredit hat sich jedoch in der Umgangssprache etabliert.

Für die Tilgung ist neben der Ratenhöhe die Frage relevant, ob der Hochzeitskredit mit Sondertilgungen abbezahlt werden kann. Sind etwa Gehaltserhöhungen, Bonuszahlungen oder Erbschaften zu erwarten, so ist die frühzeitige Begleichung der Schulden sinnvoll, sofern dies in den Vertragsbedingungen zu angemessenen Kosten oder gar kostenfrei vorgesehen ist. Versuchen Sie immer die Möglichkeit einer Sondertilgung auszuhandeln, um den Kredit vorzeitig abzulösen.

Online Kreditrechner für Hochzeit für Kredit Vergleich nutzen

Vor Kreditaufnahme ist es sinnvoll einen Vergleich der Kreditrechner zu erstellen

Kreditaufnahme langfristig betrachten

Für ein frisch verheiratetes Paar ist die Hochzeit zwar ein großes unvergessliches Ereignis. Hat die Partnerschaft jedoch Bestand, so wird dies sicherlich nicht das letzte kostspielige Ereignis sein. Die Geburt eines Kindes, der Umzug aus beruflichen Gründen oder auch der Kauf einer Eigentumswohnung oder ein Hausbau sind hierfür klassische Beispiele. Fragt man verheiratete Paare mit Erfahrung, so spielt neben der Familienplanung, vor allem der Erwerb von Wohneigentum eine große Rolle, insbesondere in Zeiten günstiger Bauzinsen. Für den Bau eines Hauses ist in der Regel ebenfalls die Aufnahme eines Kredites nötig. Hierfür ist aber eine gute Bonität dringend nötig.

Hat ein Paar also schon mit dem Gedanken gespielt, Eigentum zu erwerben oder ein Haus zu bauen, so sollte die Aufnahme eines Hochzeitskredites noch kritischer hinterfragt werden. Denn auch wenn die Raten problemlos aufgebracht werden können, senkt ein vorhandener, noch nicht getilgter Kredit, möglicherweise die Kreditwürdigkeit für weitere Finanzierungsvorhaben und verschlechtert die Konditionen für Hauskauf- und Bauzins. Bei Hauskredit Zinsen zeigen Erfahrungen beim Vergleich mit Kreditrechnern Schwierigkeiten bei der Baufinanzierung trotz aktuell attraktiver Bauzinsentwicklung.

Ist ein Hochzeitskredit unverzichtbar, so sollte nach Möglichkeit zumindest auf eine kurze Tilgungsdauer geachtet werden. Die zuverlässige Tilgung eines Privatkredites in kurzer Zeit kann dann sogar positive Auswirkungen auf den Kreditscore oder die Bonitätsprüfung eines verheirateten Paares haben, da es sich als zuverlässiger Vertragspartner in Kreditangelegenheiten beweisen konnte.

Eine Alternative zum Hochzeitskredit stellt außerdem eine sorgfältige Planung der Hochzeit dar. So wissen an einer Hochzeit beteiligte Dienstleister natürlich um die Bedeutung dieses großen Tages und versuchen ihre Leistungen entsprechend anzupreisen und teuer zu verkaufen. Erfahrungen von Kreditvermittlungen durch Hochzeitsplaner wurden uns ebenfalls berichtet. Solche Kreditvergaben sind unter Umständen sogar gesetzlich sehr bedenklich.

Mit Hilfe von Preisvergleichen und etwas Verhandlungsgeschick lassen sich die Gesamtkosten für eine Hochzeit nicht selten erheblich senken. Nützlich ist auch die Bitte an die Gäste um frühzeitige Zusage oder Absage, da hohe Kosten für die Verpflegung der Gäste anfallen und von der genannten Personenzahl die endgültige Abrechnung fürs Hochzeitsessen abhängig sind. Noch ein Tipp zum Schluss: Es ist überhaupt nichts Schlimmes dabei, auf der Einladungskarte um Geldgeschenke zu bitten. So kommt schon mit den Hochzeitsgeschenken einiges zusammen und damit sind die ersten Raten gesichert.

nach oben ↑