Hochzeitstrend Marryoke®: Hochzeitsvideo mal anders


Den schönsten Tag im Leben auf Video: Das ist sicher ein Wunsch, den viele Brautpaare haben. Statt ewig langer Hochzeitsaufnahmen wird neuerdings ein unvergessliches Marryoke® zusammengeschnitten. Kamera, Gäste und das Brautpaar reichen schon aus, um mit dem Lieblingssong ein besonderes Hochzeitsvideo zu gestalten. Was diesen Trend ausmacht und wie auch Sie ein einzigartiges Musikvideo für Ihre Hochzeit produzieren, erfahren Sie hier.

Den Überraschungseffekt einer Ambush Wedding wird garantiert kein Gast je vergessen

Was ist Marryoke®?

Beim neusten Trend aus dem englischsprachigen Raum wird ein Musikvideo in Karaokeform gedreht. Das Wort Marryoke ist eine Kombination aus Marrying und Karaoke, wobei es in Deutschland als Marke geschützt ist. Daher darf die Produktion eines Hochzeitsvideos als Marryoke® nicht von jedem Videografen unter dieser Bezeichnung angeboten werden.

Beim Hochzeits-Karaoke stehen nicht nur Braut und Bräutigam, sondern auch die Gäste im Mittelpunkt des Films. Doch keine Angst: Keiner muss wirklich singen. Denn zum bereits fertigen Song, der nicht verändert wird, werden die Filmaufnahmen lippensynchron hinzugefügt. Die einzigartigen und lustigen Musikvideos werden so auch noch Jahre später alle Beteiligten zum Lachen bringen.

Ohne die besten Freundin als Brautjungfernnen ist jede Hochzeit nur halb so schönWie funktioniert ein Hochzeitskaraoke?

Kinder, Großeltern, Servicepersonal: Das Besondere am Karaoke zur Hochzeit ist, dass alle Personen daran teilnehmen können. Jeder kann aktiv werden und das einzigartige Musikvideo mitgestalten. Während Firmen dafür viel Geld verlangen, suchen sich die meisten Brautpaare einen Gast heraus, der das Video auf der Hochzeitfeier und/oder beim Polterabend aufnimmt.

Für ein eigenes Karaoke-Video reicht grundsätzlich schon:

  • Kamera
  • Lieblingssong
  • Gäste/Brautpaar
  • Videoschnitt-Programm
  • CD-Rohling/USB-Stick zur Datenspeicherung

Von Vorteil ist, wenn zumindest das Brautpaar einige Textpassagen kann. Die Hochzeitsgäste können hingegen mit bestimmten Gesten, Handbewegungen oder ganzen Tanzeinlagen zum Musikvideo beitragen. Wer sich für filmreife Schauspielmomente entscheidet, kann sein Marryoke® auch professionell gestalten lassen. Das sieht dann beispielsweise so aus:

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Hauptsache das Brautpaar und die Gäste haben Spaß beim außergewöhnlichen Gestalten des eigenen Musikvideos. Es sind vor allem die lustigen und ungeplanten Momente, die dem Marryoke® einen besonderen Charme verleihen.

Tipps für ein gelungenes Marryoke® Video:

  • keinen Gast zwingen
  • je später am Abend, desto kreativer die Aufnahmen
  • Textpassagen vorher auswendig lernen

Songwahl fürs Hochzeits-Karaoke

Das Wichtigste ist, dass sich das Brautpaar mit dem Song identifizieren kann. Ob Kennenlern-Lied, Verlobungsfeier-Lied oder ein anderer Song: Bei Hits aus den 70er und 80er Jahren, kann man nichts falsch machen, da diese Lieder fast jeder mitsingen kann.

Marryroke® Idee als Programmpunkt

Neben Brautstraußwerfen, Stammsägen oder anderen bekannten Hochzeitsspielen ist das Filmen für das Marryoke® Video eine gelungene Abwechslung. Die Aufnahmen können während Wartezeiten, Gruppenaufnahmen beim Fotoshooting oder beim Tanzen, Spielen oder Feiern gedreht werden. Dennoch sollte beachtet werden, dass die Aufnahmen mindestens ein bis zwei Stunden in Anspruch nehmen können und dieses Zeitfenster bei der Hochzeitsfeier eingeplant werden sollte. Außerdem ist für die Szene mit der kompletten Hochzeitsgesellschaft der Song mindestens einmal komplett abzuspielen.

  • Tipp: Das einzigartige Hochzeitsvideo ist ein wunderbares Dankeschön für die Gäste, das entweder digital per E-Mail oder auf einem Datenträger verschenkt werden kann.

Zum Abschluss noch ein schönes Marryoke® Video eines deutschen Anbieters…

(die  Brautpaare haben einer Veröffentlichung des Anbieters zugestimmt)

nach oben ↑