Brautfrisuren: Perfektes Haar zur Hochzeit

Prinzessinnen LockenDie eigene Hochzeit gehört zu den bedeutsamsten Ereignissen im Leben einer Frau. Zu einem perfekten und stilvollen Erscheinungsbild, bestehend aus Brautkleid, Schuhen, Make-up, Accessoires und Blumenschmuck gehört auch die passende Frisur.

Die perfekte Brautfrisur wählen

Hochsteckfrisuren

  • Banane
  • Chignon
  • Dutt
  • mit gewelltem Haar
  • mit gekrepptem Deckhaar
  • mit eingeschlagener Seitenpartie
  • mit eingedrehten Strähnen
  • eingedrehte Haarschnecken
  • mit voluminösem Hinterkopf

Die Brautfrisur sollte nach mehreren Kriterien ausgewählt werden. Eine große Rolle spielt die Länge der Haare. Auch der Stil des Hochzeitskleides und der Ort der Trauung sind nicht außer Acht zu lassen. Des Weiteren ist es ratsam, die Brautfrisur auf eventuellen Kopfschmuck wie Hüte, Blumenkränze oder Schleier abzustimmen.

Lange Haare: Traditionell werden bei einer Hochzeit Hochsteckfrisuren bevorzugt. Langes Haar eignet sich dafür besonders gut. Ob glatt oder lockig, eine edle Hochsteckfrisur mit Haarnadeln oder Klammern passt zu beinahe jedem Brautkleid.

  • Eine klassische Hochsteckfrisur lässt sich gut mit einem eleganten Schleier kombinieren.
  • Lange, glatte Haare können in elegantem Stil zu einem Chignon eingeschlagen werden.

Tipp: Dieser Frisurtyp kann nach Belieben mit Spangen oder Perlenschnüren verziert werden.

Flechtfrisuren

  • französischer Zopf
  • Bauernzopf
  • Gretchenzöpfe
  • Holländischer Zopf
  • Fischgrätenzopf
  • Kordelzopf
  • geflochtener Haarkranz
  • Wiesn-Frisur
  • geflochtener Iro
  • gezwirbelter Zopf

Mittellange Haare: Bei Bräuten mit mittellangen Haaren bieten sich Flechtfrisuren an. Typische Kreationen sind der französische Zopf, der Bauernzopf oder Gretchenzöpfe. Der Kreativität sind wenig Grenzen gesetzt.

Aufwendige Flechtfrisuren sind alleine schwierig zu gestalten, Bräute sollten sich daher auf einen Friseur ihres Vertrauens verlassen.

Kleiner Tipp: Vor dem Flechten sollten die Haare nicht frisch gewaschen sein, da das Haar dann zu weich sein könnte, um es zu bearbeiten.

Kurzes Haar

  • 20er-Jahre Welle
  • Gelfrisur
  • toupiertes Deckhaar
  • Pagenkopf
  • Bob

Kurze Haare: Bobs und andere Kurzhaarfrisuren eignen sich für ein Styling mit Haarreifen und Diademen. Aufwendige Spangen oder Haarschmuck aus echten Blumen setzen Akzente und sorgen für einen Eye-Catcher-Effekt.

Für einen ganz besonders spektakulären Auftritt stehen extravagante Frisuren wie Mischungen aus Hochsteckfrisuren, dem strengen Chignon und geflochtenen Zöpfen zur Wahl.

Frisuren zum Hochzeitsthema

Steht die Trauung unter einem bestimmten Motto, wie etwa einer Bauernhochzeit, Fantasy, Renaissance oder Ähnlichem, empfiehlt es sich, die Brautfrisur passend zum Thema auszuwählen.

  • Geflochtene Zöpfe oder offenes Haar eignen sich für eine Trauung im ländlichen Stil.
  • Ist das Brautkleid fantasievoll geschneidert, kann sich auch in der Frisur Kreativität zeigen.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass ein auffälliges Brautkleid, eventuell in einer leuchtenden Farbe, besser wirkt, wenn Accessoires, Make-up und Frisur sich passend, aber schlichter präsentieren.

Wetter beachten: Findet die Trauung im Freien statt, bieten sich einfache, feste Frisuren an, da Wind aufwendige Hochsteckfrisuren schnell zerstören kann und offenes Haar keinen Halt findet. Ein einzelner Zopf, ein glatter Bob oder Dutt sind hier ideal.

Vertrauen und Können: Den richtigen Friseur finden

Renommierte Friseure bieten spezielle Beratungsgespräche für die Auswahl der richtigen Brautfrisur an. Häufig zeigt die Internetpräsenz eine Auswahl an Frisuren, passend zu jedem Stil. Bilder aus Zeitschriften können ebenfalls hilfreich sein, die gewünschte Frisur für die eigene Hochzeit zu finden.