Kinderessen auf der Hochzeit: Spiel, Spaß und leckere Menüs


Zu fast jeder Hochzeit sind nicht nur Familie und Freunde eingeladen, sondern selbstverständlich auch deren Kinder. Diese sollten besonders bei der Planung des Hochzeitsmenüs beachtet werden, denn meist steht den Kleinen der Sinn eher nach einfachen Pommes mit Burger statt nach exquisiten und ausgefallenen Hochzeitsspeisen. Je zufriedener die Kinder, desto ungestörter können auch die Erwachsenen die Hochzeitsgesellschaft genießen.

Burger mit PommesWie sinnvoll ist ein extra Menü für Kinder?

Ob die Hochzeitsgäste mit einem klassischen Menü oder einem umfangreichen Buffet verköstigt werden, kann jedes Brautpaar für sich selbst entscheiden. Doch gerade wenn eine Menüabfolge ausgewählt wird, ist es wichtig, alle Geschmäcker unter einen Hut zu bringen. Hierzu gehören nicht Kinder oder Menschen mit Lebensmittel-Unverträglichkeiten, sondern auch Vegetarier. Daher bietet sich auch die Möglichkeit eines vegetarischen Hochzeitsessens.

Tipps für das Kinderbuffet

  • gute Erreichbarkeit
  • einfache Handhabung
  • nicht zu große Mengen
  • kleine und handliche Portionsgrößen
  • beliebte Kinderspeisen
  • robustes Geschirr
  • wenig flüssige Soßen

Zum einen schaffen die Kleinen bei einem mehrgängigen Menü meist nur einen Bruchteil der angebotenen Speisen, zum anderen hilft auch ein optisch toll angerichteter Gemüseteller nicht, wenn das „Grünzeug“ gerade verschmäht wird. Um Unstimmigkeiten und Unzufriedenheit vorzubeugen, sollte daher von Anfang an ein extra Menü für Kinder eingeplant werden. Statt ausgefallenen Menüs reicht den Kleinen schon eine einfache Nudelsuppe, Klassiker wie Spagetthi oder Pommes stillen den großen Hunger und mit einem großen Eis als Nachtisch sind auch Schleckermäuler schnell zufrieden gestellt.

Wird ein Buffet angeboten, kann auch hier eine „Mini-Abteilung“ eingerichtet werden. Das Kinderbuffet sollte gut erreichbar und nicht zu überladen sein, damit die Kleinen sich einfach selbst bedienen können – so fühlen sie sich gleich „ganz groß“ und können den Tag gemeinsam genießen. Bietet das normale Buffet genügend Auswahl, kann auch auf ein extra Kindereck verzichtet werden. Zudem spielt die Anzahl der Kinder eine Rolle. Werden nur zwei oder drei kleine Gäste erwartet, lohnt sich kaum ein extra Kinderbuffet.

Das schmeckt den Kleinen

Auch wenn für das Hochzeitsmenü gerne ungewöhnliche und besondere Speisen gewählt werden – viele Kinder essen nur das, was sie kennen und haben nichts übrig für Lachspasteten oder fremdartiges Gemüse. Mit einigen Kinder-Klassikern kann man hingegen – fast – nichts falsch machen. Hierzu gehören

  • Spaghetti Bolognese
  • Pommes mit Würstchen oder Burger
  • Hackfleischbällchen
  • Chicken Wings
  • Kartoffelpuffer
  • Pfannkuchen
  • Schokoladenkuchen
  • Muffins
  • Eiscreme

Kindertisch oder gemeinsame Tafel?

Wer erinnert sich in der Kindheit nicht an langweilige Familienfeiern, bei denen man am Tisch sitzen bleiben und den uninteressanten Gesprächen der Erwachsenen lauschen musste? Auch dieser Aspekt sollte bei der Hochzeitsplanung mit Kindern eine Rolle spielen. Sitzen die Kinder mit am Tisch der Erwachsenen, können die Eltern die Kleinen beaufsichtigen und ihnen gegebenenfalls helfen. Kinder, die jünger als drei Jahre sind, sollten daher generell bei ihren Eltern sitzen dürfen. Sind mehrere Kinder ab vier Jahren beziehungsweise Jugendliche eingeladen, lohnt es sich, einen separaten Tisch einzurichten, der bestenfalls mit robustem und kinderfreundlichem Geschirr ausgestattet ist. Trauen sich zurückhaltende Kinder nicht, sich mit an den Kindertisch zu setzen, hilft ein Platz, von dem aus die Eltern gut sichtbar sind, oder eine kleine Überraschung, um ihnen die Angst zu nehmen.

Kinder wollen unterhalten werden

Darüber freuen sich Kinder

  • Malbücher
  • Puzzles
  • Memory
  • Kartenspiele
  • Legofiguren oder Puppen

Damit keine Langeweile aufkommt und die Erwachsenen sich in Ruhe unterhalten können, sollten Malsachen, Spiele, Puzzles oder Spielzeug zur Verfügung stehen. Findet die Hochzeit im Frühling oder Sommer und in geeigneter Umgebung statt, ist auch Outdoor-Spielzeug wie zum Beispiel Seifenblasen, Bälle oder Springseile eine tolle Alternative, um den Kindern eine Ablenkung zu bieten.

Kinderbetreuung anbieten

Sind besonders viele Kindern anwesend, kann zudem eine Kinderbetreuung in einem abgeteilten Raum angeboten werden, wo die Kleinen sich austoben können, während die Erwachsenen das Hochzeitsfest genießen. Auch Bücher, Musik oder Filme sind eine schöne Idee, um Kinder während der Hochzeitsfeierlichkeiten zu beschäftigen.

nach oben ↑